Die Ostseeinsel Rügen hat so einiges zu bieten! Du kannst dort viel mehr erleben als nur den Badeurlaub, an welchen du bestimmt zuerst denkst! Es gibt zahlreiche spaßige Aktivitäten, schöne Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten auf Rügen, wie beispielsweise niedliche Orte, interessante Museen, historische Stätten und natürlich Sandstrände, mit welchen du deinen Urlaub füllen kannst.

Was es so für Ausflugsziele und Attraktionen auf der Ostseeinsel gibt, erfährst du in diesem Beitrag. Falls du also gerade deinen Rügen-Urlaub planst, bist du hier genau richtig! Egal ob Ausflüge mit deinen Kindern oder eine Sightseeingtour, auf Rügen ist alles möglich.

Schöne Städte auf Rügen

Diese drei Städte zählen zu den beliebtesten Urlaubszielen auf Rügen, denn sie bieten selbst tolle Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Zudem eignen sie sich super als Ausgangspunkte für Ausflüge auf der Insel.

Binz

Binz auf Rügen
© TMV/Friedrich

Die amtsfreie Gemeinde Binz ist das größte Seebad der Insel Rügen. Besonders beliebt als Urlaubsort ist sie aufgrund ihrer Naturlandschaft, der prächtige Bäderarchitektur, dem feinen Sandstrand und der optimalen Lage. Die rund 4 Kilometer lange Strandpromenade ist geprägt von zahlreichen Bauten im Stil der Bäderarchitektur. Die schönen Gebäude besitzen verzierte Erker und Balkone, Türmchen, offene und verglaste Veranden und schaffen so ein schönes nostalgisches Ambiente.

Eines der schönsten Gebäude in Binz ist das Kurhaus, welches direkt am Strand liegt, in welchem sich ein nobles Hotel befindet. Darin präsentiert zudem das Sommervarieté Rügen von Juli bis Oktober eine mitreißende Show mit Akrobatik, Artistik, Magie und Comedy. In direkter Nähe dazu findest du die Seebrücke mit einer Länge von ca. 370 Metern, welche auch als Anlegestelle für Ausflugsschiffe dient. Du hast dort von mehreren kleinen Aussichtspunkten einen wunderbaren Blick auf den weißen Strand sowie das Seebad und kannst wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten. Im Ortsteil Prora kannst du das unvollendet gebliebene KdF-Seebad, welches auch unter „Koloss von Prora“ bekannt ist, entdecken. Es war ein Prestige-Projekt im Dritten Reich und sollte bei Fertigstellung 20.000 Urlauber beherbergen.

Wenn du von der Seebrücke auf der Flaniermeile von Binz in Richtung Festland läufst, gelangst du an den Schmachter See. Um den See herum liegt ein unter Naturschutz stehender Park, der ein wunderschönes Naherholungsgebiet mit Wander- und Radwegen bietet. Zudem findest du dort ein Café und ein Restaurant mit Seeblick, von welches aus du schöne Sonnenuntergänge genießen kannst. Binz bietet dir also nicht nur das Meer, sondern auch eine tolle Seelandschaft.

Bergen auf Rügen

Bergen auf Rügen liegt auf einem hügeligen Gebiet, direkt auf einer kleinen Anhöhe mitten auf der Insel. Ihr Stadtbild ist geprägt von schönen Fachwerkhäusern aus dem 17. oder 18. Jahrhundert, wie beispielsweise dem „Benedix- Haus“, welches eines der ältesten Fachwerkhäuser Rügens ist. Auch findest du dort den ältesten Backsteinbau auf der Insel, die St. Marienkirche von 1168. Eine Besonderheit ist die Kirchturmuhr an der Nordseite des Turmes, denn statt der üblichen 60 Minuten zählt ihr Ziffernblatt 61 Minuten. 

In einem ehemaligen Klostergebäude auf dem Klosterhof findest du das kleine Stadtmuseum, das einzige Museum Rügens, welches die historische Entwicklung Rügens von der Frühgeschichte bis zum 19. Jahrhundert präsentiert. Direkt daneben liegt noch eine Schauwerkstatt, wo sich die einheimischen Handwerker gern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen lassen. Das Wahrzeichen von Bergen auf Rügen ist der Ernst-Moritz-Arndt Turm, ein Aussichtsturm mit 27 Metern Höhe.

Der gerade erwähnte Aussichtsturm liegt im Rugard, dem dritthöchsten Gebiet Rügens. Es stellt ein wichtiges Naherholungsgebiet dar, welches dich zum Wandern, Erholen und Beobachten einlädt. Zudem findest du dort eine Sommerrodelbahn und einen Kletterwald. Ein weiteres wichtiges Naherholungsgebiet ist der Nonnensee, mit seinem etwa 5 km langem Rundwanderweg.

Putbus

Putbus auf Rügen
Circus (© TMV/Süß)

Die Stadt Putbus ist eine ehemalige Fürstenresidenz Putbus besticht mit ihrem besonderen Flair und dörflichem Charakter. Sie ist seit 1997 ein staatlich anerkannter Erholungsort und liegt inmitten einer wunderschönen, leicht hügeligen Landschaft mit vielen Waldflächen. Sie wird auch ‚weiße Stadt‘ und ‚Rosenstadt‘ bezeichnet, da sie auffallend viele weiß gestrichenen Häuser sowie zahlreichen Rosenstöcke vor historischen Gebäuden hat. Eines dieser weißen Gebäude ist die Orangerie, die im französischen Stil gehalten ist. Sie dient heute Künstlern verschiedenster Genres als Ausstellungsort.

Standort der Orangerie ist der romantische Schlosspark, welcher mit seinem englischen Stil besticht. Dort kannst du während einem schönen Spaziergang auch noch einen Marstall und ein Mausoleum entdecken kannst. Auf dem etwa 75 Hektar großen Areal befindet sich zudem seit 1815 auch ein weitläufiges Gehege mit Dam- und Rotwild. Direkt gegenüber vom Parks findest du das ehemalige Residenztheater im klassizistischen Stil. Eine Besonderheit von Potbus ist der kreisrunde Platz des Circus, der letzter einheitlich ausgeführter Rondellplatz Deutschlands. In dessen Mitte steht ein 19 Meter hoher Obelisk, es laufen dort sämtliche Straßen zusammen und auch zahlreiche klassizistische Gebäude säumen den Platz.

Im Puppen- und Spielzeugmuseum Putbus machst du eine Zeitreise durch drei Jahrhunderte. Ausgestellt werden dort unter anderem Puppen, Plüschtiere, Zinnsoldaten, Schiffe und Modelleisenbahnen. Einen schönen Spaziergang kannst du durch das sieben Hektar große Waldgebiet Goor machen, wo du auch das Badhaus Goor entdecken kannst. Die Wellness-Anlage war die erste ihrer Art auf Rügen und ist heute Standort eines Hotels mit historischer Atmosphäre sowie eines Wellness-Spa.

Schöne Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Auf Rügen gibt es einige historische Sehenswürdigkeiten, von den folgenden vier zählen drei zu diesen. Sie zählen auf jeden Fall zu den beliebtesten unter ihnen und die vierte Sehenswürdigkeit besticht ganz klar mit ihrem schönen Anblick.

Der Marinepeilturm

Der Marinepeilturm wurde 1927 gebaut und diente der Reichs­marine als Seefunk­feuer zur Kontrolle des Ostsee­raums. Heute wird der 23 Meter hohe Turm für Handwerksausstellungen genutzt. Zudem gibt es eine Aussichtsplattform rund um die voll verglaste Kuppel, die dir einen hervorragenden Blick auf Rügen bietet. Bei gutem Wetter kannst du sogar die dänische Insel Mön sehen.

Der Marinepeilturm auf Rügen

Adresse: 18556 Putgarten

Das Jagdschloss Granitz

Das Jagdschloss Granitz

Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Insel Rügen ist das Jagdschloss Granitz. Du findest es im rund 1.000 Hektar großen Waldgebiet der Granitz, wo es auf dem 107 Meter hohen Tempelberg thront. Im Mittelturm führt dich eine imposante, gusseiserne Wendeltreppe über 154 Stufen auf eine Aussichtsplattform, wo dir ein toller Panoramablick offenbart wird.

Neben dieser findest du im Schloss auch ein Museum, in welchem du unter anderem Jagdtrophäen, historische Möbelstücke und verschiedene weitere Ausstellungen entdecken kannst. Ein klares Highlight ist der imposante Marmorsaal, dessen Wände größtenteils mit Edelholz und Marmor verkleidet sind.

Im urigen Gewölbe des Jagdschloss Granitz findest du zudem das Wirtshaus “Alte Brennerei”. Dort kannst du nationale und regionale Gerichte oder eine deftige Brotzeit genießen und dich dabei in eine vergangene Zeit zurückversetzt fühlen.

Das Jagdschloss Granitz

Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise findest du auf der Website des Schlosses.

Adresse: Jagdschloß Granitz 1, 18609 Binz

Der Rasende Roland

Der Rasende Roland

Die Rügensche BäderBahn, auch “Rasender Roland” genannt, ist eine dampflokbetriebene Schmalspureisenbahn und die älteste Art in Deutschland. Am 22. Juli 1895 wurden die ersten elf Kilometer der historischen Schmal­spurbahn zwischen Putbus und Binz-Ost eröffnet und bis Ende der 60er-Jahre wurde sie auf rund 100 Kilometer ausgebaut.

Heute ist der „Rasende Roland“ nicht nur ein rollendes Museum, sondern auch fester Bestand­teil im Nahverkehrs­netz der Insel. So kannst du, mit einer Höchst­geschwindigkeit von 30 km/h, zwischen den Ostseebäder auf der Halbinsel Mönchgut im Südosten der Insel Rügen hin und her fahren. Bei recht­zeitiger Anmeldung kannst du sogar eine Fahrt auf dem Führer­stand buchen.

Der Rasende Roland

Den Fahrplan und die Tarife für den “Rasenden Roland” kannst du auf dessen Website einsehen.

Adresse: Bahnhofstraße 14, 18581 Putbus

Die Seebrücke Sellin

Die Seebrücke Sellin
© TMV/Krauss

Mit ihren 394 Metern ist die Seebrücke Sellin die längste ihrer Art auf Rügen. Zur Brücke führt dich entweder die “Himmelsleiter”, eine Treppe, oder direkt daneben ein Fahrstuhl, so kann sie wirklich jeder die Seebrücke besichtigen. Du findest dort ein Restaurant mit Sonnenterrasse, in welchem du dein Essen bei einer tollen Aussicht aufs Meer genießen kannst. Zudem kannst du von der Seebrücke aus schöne Schiffsausflüge unternehmen, wie z.B. eine Tour zum Königsstuhl oder rund um Rügen.

Sie hat zudem auch noch etwas ganz Besonderes zu bieten, denn an ihr ist eine Tauchgondel befestigt. Mit ihr kannst du die Unterwasserwelt der Ostsee bewundern, ohne dabei nass zu werden. Neben dem Blick aus den Fenstern wird dir auch noch ein 3D-Unterwasserfilm über die Ostsee geboten, so kannst du dir, auch wenn die realen Sichtverhältnisse mal nicht so toll sind, ein tolles Bild von der Unterwasserwelt machen. Während deines Tauchganges erfährst du interessantes über den Lebensraum Ostsee und deren Tiere und Pflanzen.

Adresse: Seebrücke 1, 18586 Sellin

Interessante Museen auf Rügen

Wenn du gerne Museen besichtigst, kommst du auf Rügen auch auf deine Kosten! Geboten werden dir Museen zu vielen verschiedenen Themen, wie beispielsweise diese vier hier:

Das Oldtimer Museum Prora

Oldtimer Museum Prora
© Oldtimer Museum Prora

Das Oldtimer Museum in Prora präsentiert die auf seiner 10.000 m² großen Ausstellungsfläche eine Vielzahl an historischen Exponaten. Darunter befinden sich uralte Nutzfahrzeuge, schöne Oldtimer und interessante Lokomotiven. Wenn du ein Faible für alte Technik hast, bist du in diesem Museum also perfekt aufgehoben.

Alle Exponate sind wundervoll saniert und zum großen Teil sogar fahrbereit. So geben sie dir einen tollen Überblick über die Automobil- und Eisenbahngeschichte von 1949 bis 1989. Ein klares Highlight des Museums ist die 250 Tonnen schwere russische Schnellzug-Lok P36-0123, welche übrigens die größte Dampflok in Europa ist.

Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise findest du auf der Website des Museums.

Adresse: Proraer Allee 119, 18609 Binz

Das Kreidemuseum Gummanz

Das Kreidemuseum Rügen
© Kreidemuseum Rügen

Rügen besitzt eine der wenigen Kreideküsten in Europa und mit dem Kreidemuseum das einzige seiner Art auf unserem Kontinent. In dem Museum, welches sich stilecht in einem alten Kreidewerk befindet, erfährst du in einer moderne und interaktiven Ausstellung alles über die Kreide. Neben der Entstehung und Nutzung wird auch thematisiert, welche Fossilien sich in der Kreide finden lassen und wo die Kreide überhaupt herkam.

Im Außenbereich kannst du historische Gerätschaften und Technik für den Kreideabbau entdecken. Zudem hast du von einer Aussichtsplattform auf einem Kreidefelsen, dem “Kleinen Königsstuhl”, einen wunderschönen Blick auf einen alten Kreidebruch und die Insel. An ausgewählten Terminen hast du die Möglichkeit an einer Fossilienexkursion in einem echten Tagebau teilzunehmen, wobei du deine eventuell gefundenen Fundstücke sogar mitnehmen darfst.

Das Kreidemuseum Rügen
© Kreidemuseum Rügen

Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise kannst du dir auf der Website des Museums ansehen.

Adresse: Gummanz 3A, 18551 Sagard

Das Sassnitzer Hafen- und Fischereimuseum

Im Sassnitzer Hafen- und Fischereimuseum wird dir auf ca. 300 m² Ausstellungs­fläche die hundert­jährige Entwicklung des einstigen Fischer­dorfes zur größten Hafen­stadt der Insel Rügen präsentiert. Es gibt zahlreiche historische Fotos und Dokumente, sowie eine Original­ausstellung aus der Zeit der DDR mit Schiffs­modellen, Fang­geräten und Schiffstechnik. Besonders interessant sind die großen Modelle des Sassnitzer Stadthafens und des Fährhafens Mukran.

Ein Highlight ist zudem der 26 Meter langen Fisch­kutter „Havel“, den du besichtigen kannst. Dort kannst du erfahren, wie die Fischer an Bord gelebt, gearbeitet und geschlafen haben. Besonders cool ist, dass im Schiff auch das Anfassen erlaubt ist.

Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Museums kannst du auf dessen Website einsehen.

Adresse: Hafenstraße 12 G, 18546 Sassnitz

Das U-Boot Museum Sassnitz

U-Boot Museum Sassnitz
© U-Boot Museum Sassnitz

Im U-Boot Museum Sassnitz kannst du die ausgemusterete Majesty’s Submarine OTUS, ein britisches U-Boot, welches 1963 von der Navy in Dienst gestellt wurde, besichtigen. Es gehört zur OBERON-Klasse, die als Angriffs-U-Boote fungierten und die ersten geräusch­armen Boote waren. Gedient hat es 28 Jahre im ersten U-Boot-Geschwader der Royal Navy und war mit 68 Mann Besatzung unter anderem vor den Falkland Inseln und im Persischen Golf im Einsatz.

Es bietet dir eine vollständig erhaltene Einrichtung, Informations­tafeln und Sound­tracks und gestattet somit einen realen Einblick in die Arbeits- und Lebens­bedingungen der Besatzung. Highlights sind die Operations­zentrale und der Maschinen­raum und durch zwei funktions­tüchtige Periskope bietet sich dir ein interessanter Rundblick in den Sassnitzer Hafen.

Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise findest du auf der Website des Museums.

Adresse: Hafenstraße 18, 18546 Sassnitz

Schöne Natursehenswürdigkeiten auf Rügen

Dass Rügen eine tolle Natur zu bieten hat, kannst du dir sicherlich schon denken. Die folgenden vier Orte zählen zu den schönsten Natursehenswürdigkeiten der Insel, die du dir nicht entgehen lassen solltest!:

Der Nationalpark Jasmund

Der Nationalpark Jasmund mit dem Königsstuhl
© Andreas Nehring

Mit seiner Größe von 3.003 Hektar ist der Nationalpark Jasmund der kleinste Nationalpark Deutschlands. Sein Buchenwaldbestand zählt zudem seit Juni 2011 zum UNESCO-Welterbe, große Teile des Parks stehen aber schon seit 1929 unter Naturschutz. Entdecken kannst du den Nationalpark über einige gut ausgeschilderte Wanderwege und Erlebnispfade.

Es gibt schöne Landschaften, wie Feuchtwiesen, Kalktrockenrasen, Moore und Rotbuchenwälder zu entdecken. Ein besonderes Highlight ist aber Rügens einzigartige Kreidelandschaft mit der malerischen Kreideküste. Dazu gehört der 118 Meter hoch aufragenden Kreidefelsen Königsstuhl, dem Wahrzeichen der Insel Rügen, mit seiner (kostenpflichtigen) Aussichtsplattform, welche du durch das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl erreichst. Von dem ca. 300 Meter entfernten Kreidefelsen Viktoriasicht, der auch eine Aussichtsplattform besitzt, kannst du dir den Königsstuhl aber auch kostenfrei ansehen.

Das eben erwähnte Nationalpark-Zentrum Königsstuhl hat eine 2.000 m² umfassende Ausstellungsfläche und ein 28.000 m² großes Außengelände. Du kannst dort eine interessante Erlebnisausstellung zu Themen, wie Kreidemeer und Eiszeit sowie ein Multivisionskino mit einem Kurzfilm zum Welterbe und vieles mehr entdecken.

Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Nationalpark-Zentrums findest du auf dessen Website.

Adresse: Stubbenkammer 2a, 18546 Sassnitz

Das Kap Arkona

Das Kap Arkona

Auf der Halbinsel Wittow, im Norden der Insel Rügen, kannst du eine 45 Meter hohe, aus Kreide und Geschiebe­mergel bestehende Steil­küste entdecken, das Kap Arkona. Es war einst eine Kult­stätte der Ranen und zählt heute zu den beliebtesten Ausflugs­zielen der Insel Rügen. Von der Steilküste, die übrigens der fast nördlichste Punkt Rügens ist, hast du einen imposanten Ausblick über die Ostsee.

Beim Erkunden des Flächendenkmals Kap Arkona gibt es einiges zu entdecken. Es gibt zwei Leucht­türme, ein Peilturm, ein Militär­bunker und ein slawischen Burgwall sowie das kleine Fischerdorf Vitt. Besonders gut erkunden kannst du alles über einen Rundwanderweg entlang der Steilküste, welchen du auch mit dem Fahrrad oder sogar einer Kutsche befahren kannst.

Der Baumwipfelpfad Rügen

Der Baumwipfelpfad Rügen
© Erlebnis Akademie AG/Naturerbe Zentrum Rügen

Auf dem barrierearmen Baumwipfelpfad Rügen kannst du die Insel mal aus einer anderen Perspektive erleben. Dabei kannst du zudem besondere Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des umgebenden Buchenmischwaldes und der Erlenbrüche auf der DBU-Naturerbefläche Prora gewinnen. Der Baumwipfelpfad hat eine Gesamtlänge von 1.250 Metern, eine Höhe von 4 bis 17 Metern und eine maximale Steigung von 6 %.

Das Highlight des Pfads ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm, auch Adlerhorst genannt, der um eine 30 Meter hohe Rotbuche gebaut wurde. Von dort oben hast du einen beeindruckenden Blick auf die Rügener Landschaft sowie die Ostsee und zudem kannst du die heimischen Seeadler der umliegenden Wälder auf ihren Ausflügen beobachten. Besonders cool ist auch die 52 Meter lange Tunnelrutsche, deren Einstieg auf einer 19 Meter hohen Plattform erfolgt. In der hauseigene Gastronomie mit Biergarten kannst du doch nach deinem Ausflug mit regionalen Spezialitäten wieder stärken.

Die Eintrittspreise und Öffnungspreise kannst du dir auf der Website des Baumwipfelpfades ansehen.

Adresse: Forsthaus Prora 1, 18609 Binz

Die Insel Vilm

Die Insel Vilm liegt gut 5 Kilometer von der Südküste Rügens entfernt, sie ist zwar mit einer maximalen Länge von 2,5 Kilometern sehr klein, aber trotzdem sehr sehenswert, denn sie ist ein größtenteils unberührtes Naturparadies. Der Besuch Vilms hat immer einen gewissen exklusiven Abenteuercharakter, denn pro Tag dürfen sie nicht mehr als 60 Besucher betreten. Erreichen kannst du die Insel mit dem Schiff “Julchen”, welches jeden Tag von März bis Oktober im Hafen von Putbus startet. Denk dran, dich aufgrund der Begrenzung rechtzeitig um eine Reservierung zu kümmern!

Auf der Insel kannst du dann eine bis zu 30 Meter hohe Steilküste, unberührte Wälder mit über 21 Baumarten, Buchten und Wiesen. Zudem gibt es auch viele verschiedene Tiere zu entdecken, wie beispielsweise Waldkäuze, Brandgänse, Uferschwalben, Rehe, Füchse, Stein- und Baummarder. Ganz wichtig zu beachten ist, dass du die Vilm nur im Rahmen einer geführten Exkursion entdecken darfst!

Bewachte Badestrände auf Rügen

Auf Rügen gibt es zahlreiche Möglichkeiten im Meer baden zu gehen, am sichersten ist dies aber natürlich an bewachten Stränden, wie den folgenden sechs:

Das Ostseebad Binz

Das Ostseebad Binz
© TMV/Boy

Dieses ist das exklusivste Ostseebad der Insel, denn es lädt nicht nur zum Baden am langen, feinen Sandstrand ein, sondern auch zum Flanieren entlang der schönen Strandpromenade mit den beeindruckenden Hotels und Restaurants im Stil der Bäderarchitektur. Es gibt …

… einen 500 Meter langen Fischerstrand.

… einen 5 km langen, feinsandigen Hauptstrand.

… Attraktionen, wie Bananenboot, Volleyball, Surfen und Trampoline.

… öffentliche Toiletten, Parkplätze, Gastronomie und eine mobile Strandversorgung.

… eine Künstlermeile entlang der Strandpromenade.

… einen Sport-Strand unterhalb des Kurplatzes (Juli – August).

Das Ostseebad Sellin

Das Ostseebad Sellin
© TMV/Krauss

Das Ostseebad Sellin bietet gleich zwei Strände, einen bei der Seebrücke und einen weiteren etwas südlicher. Da das Wasser nur langsam tiefer wird, sind diese Strände für Familien mit Kindern gut geeignet. Geboten werden die dort …

… ein 2 km langer, feinsandiger Südstrand mit Volleyball, Riesenrutsche, Kinderanimation am Strand sowie einer ganztägigen Betreuung durch Animateure für verschiedene Sportarten.

… ein 1 km langer, feinsandiger Hauptstrand mit Volleyball und Trampolin/Hüpfburg.

… öffentliche Toiletten, Parkplätze in Strandnähe, eine mobile Strandversorgung und Gastronomie.

Das Ostseebad Baabe

Im Ostseebad Baabe ist der Strandzugang flach und hat 17 Strandabgänge. Du findest dort …

… eine 1,5 km langen, feinsandigen Strand.

… Imbissmöglichkeiten am Hauptstrandzugang.

… das Baaber Bollwerk, den kleine Hafen von Baabe.

Das Ostseebad Göhren

Das Ostseebad Göhren
© TMV/Friedrich

Auch das Ostseebad Göhren bietet dir zwei bewachte Strände, die beide langsam in die Ostsee übergehen und so perfek für Familien sind. Es gibt …

… den 2 km langen, feinsandigen Nordstrand mit Attraktionen wie Volleyball, Beachsoccer, Skimboarden, Yoga, Stand-up-Paddling uvm. sowie eine ca. 280m lange Seebrücke mit Schiffsverkehr und diversen Liegebänken zur Erholung.

… den 1,5 km langen Naturstrand im Süden, der sich perfekt für schöne Wanderungen eignet.

… Services wie einen Strandkorbverleih, eine mobile Strandversorgung, öffentliche Toiletten, Parkplätze in Strandnähe, Gastronomie, Kurplatz mit Musik- und Kulturveranstaltungen.

Der Strand Lobbe bis Thiessow

Der Strand Lobbe bis Thiessow

Direkt an den Südstrand von Göhren schließt sich der schmale Nordstrand von Lobbe an. Dort kannst du im Flachwasserbereich unbeschwert das kühle Nass genießen. Du findest dort …

… einen 5 km langen, feinsandigen Strand

… die Möglichkeit, Volleyball zu spielen.

… vereinzelte Imbissmöglichkeiten.

… ein Schulmuseum in Middelhagen und eine Port Gager-Lachsmanufaktur.

Die Schaabe

Die Schaabe

Die Schaabe ist eine 10 km lange, schmale und feinsandige Landverbindung, welche die Halbinsel Wittow mit der Halbinsel Jasmund verbindet. Es handelt sich um ein naturbelassenes Badeparadies, welches direkt vor Kiefernwäldern liegt und somit ideal für Naturliebhaber ist. In der Bucht ist das Wasser eher ruhig und seicht. Geboten werden dir …

… der 1o km lange, feinsandige Strand Schaabe.

… die Möglichkeiten zum Bananenboot fahren, Surfen, Volleyball spielen.

… öffentliche Toiletten, Gastronomie in den Orten und Parkplätze in Strandnähe.

… in der Nähe findest du zudem das Kap Arkona und das Schloss Spyker.

Ausflugsziele für die ganze Familie auf Rügen

Du machst Urlaub auf Rügen mit deinen Kindern? Dann sind diese Ausflugsziele garantiert interessant für dich, denn deinen Kleinen musst du schließlich auch was bieten können! Von Dinos und spaßigen Fahrgeschäften bis hin zu Badespaß ist auf Rügen für jeden Geschmack was dabei:

Das Dinosaurierland Rügen

Im Dinosaurierland Rügen entdeckst du jede Menge lebensnahe Dinomodelle, von denen einige sogar beweglich sind und einen individuellen Sound haben. Die Ausstellung befindet sich in freier Natur und du findest die Dinos verteilt an einem 1,5 km langen behindertengerechten Erlebnispfad. Dieser Pfad führt dich durch die Entwicklungsgeschichte der Dinosaurier, wozu unter anderem der T-Rex, der Spinosaurus, der Triceratops und der „Langhals“ Brachiosaurus gehören.

Die Dinomodelle sind aber nicht das einzige, was dir in diesem Freizeitpark geboten wird! Neben ihnen findest du dort auch noch ein Dino-Kino, einen Bastelraum, ein Steinzeitdorf, eine Fossilien- und Bernsteinsuche, Bogenschießen und Messerwerfen, einen kleinen Spielplatz mit Irrgarten, einen kleinen Kletterwald, eine Quizhütte und einen Abenteuerspielplatz. Im Dino-Bistro kannst du dich zwischendurch stärken und im Souveniershop kannst du seltene wissenschaftliche Modelle oder sogar echte Fossilien erhalten.

Weitere Infos: Dinosaurierland Rügen

Adresse: Am Spycker See 2a, 18551 Glowe

Das Karls Erlebnisdorf Zirkow

Das Karls Erlebnisdorf Zirkow
Erdbeer-Raupenbahn (© Karls Erlebnisdorf Zirkow)

Das Karls Erlebnisdorf Zirkow ist ein Erdbeerhof, der dir auf 35.000 m² viele tolle Attraktionen rund um die Frucht bietet. Im riesigen Bauernmarkt mit dem Erdbeerland kannst du nicht nur jede Menge kreative und nachhaltige Produkte kaufen, sondern auch sehen, wie sie entstehen. In den gläsernen Manufakturen werden verführerische Marmeladen hergestellt, leckere Schokoladen gegossen oder auf traditionelle Art Brote gebacken. Die Karls Kreativwerkstatt und die Schokoladen-Mitmach-Manufaktur bietet dir sogar die Möglichkeit selbst tätig zu werden.

Zudem werden dir dort noch einige spaßige Fahrgeschäfte und weitere Attraktionen geboten, wie die Erdbeer-Raupenbahn, eine kleine Achterbahn, die Traktorbahn, die Kartoffelsackrutsche, das Tobeland, das Dachboden-Kino, der Abenteuer-Spielplatz, der Kinder-Bauernhof, Ponyreiten und vieles mehr. Gegen den Hunger findest du im Erlebnisdorf verschiedene Imbisse, die dir z.B. Currywurst mit Pommes, Fisch, Pfannkuchen oder bunte Crepes anbieten.

Weitere Infos: Karls Erlebnisdorf Zirkow

Adresse: Binzer Str. 32, 18528 Zirkow

Die Erlebniswelt Rugard

Die Erlebniswelt Rugard auf Rügen
© Erlebniswelt Rugard

In der Erlebniswelt Rugard, auf der gleichnamigen, 91 Meter hohen, bewaldete Erhebung, können Jung und Alt Sport, Spaß und Natur genießen. Zudem findest du dort auch noch den 1877 fertig gestellten Ernst-Moritz-Arndt-Turm, welcher mit seiner Glaskuppel aus den Baumwipfeln hervorsticht. Er bietet dir einen beeindruckenden Ausblick über die ganze Insel bis Stralsund, Hiddensee und zum Kap Arkona.

Zu den spaßigen Attraktionen der Erlebniswelt gehören eine Sommer- und Winterrodelbahn, ein Rutschen, GoKart, Minigolf, Trampoline, ein Naturlehrpfad und eine Freilichtbühne. Der Rutschenturm bietet dir eine Kastenwellenrutsche mit 12 Metern Höhe, eine Freifallrutsche in 16 Metern mit einem Gefälle von über 60 Grad und eine Röhrenwendelrutsche mit 23 Metern Höhe. Die Rodelbahn hat eine Gesamtlänge von 700 Metern bei einem Höhenunterschied von 27 Metern, kann bis zu 50 km/h erreichen und besitzt 7 Steilkurven, eine Doppelwelle und einen Jump. Des Weiteren gibt es dort ein Hotel mit Restaurant und einen Imbiss, in welche du einkehren und dich wieder stärken kannst.

Weitere Infos: Erlebniswelt Rugard

Adresse: Rugardweg 7, 18528 Bergen auf Rügen

Der Kletterwald Binz Prora

Der Kletterwald Binz Prora
© TMV/Tiemann

Besonders viel Spaß mit der Familie kannst du auch im Kletterwald Binz Prora haben, denn ab fünf Jahren und nach einer gründlichen Einweisung kann dort drauflos geklettert werden. Es erwarten dich 12 Parcours und viele rasanten Seil­bahnen sowie weit über 100 Übungen. Zu diesen zählen balancieren über Balken, klettern an Netzen, schwingen an Tauen und laufen über Brücken. Ein Highlight dabei ist der Tarzan-Jump. Neben dem Kletterbereich steht dir dort auch noch eine Bogen­schießanlage zur Verfügung.

Weitere Infos: Kletterwald Binz Prora

Adresse: Dritte Str. 5a, 18609 Binz

Das AHOI! RÜGEN

Das Erlebnisbad AHOI! auf Rügen
© Ahoi! RÜGEN

Das Erlebnisbad AHOI! verspricht Wasservergnügen für die ganze Familie mit einem Badebereich und einem Saunabereich. Für die Stärkung zwischendurch stehen dir ein Bistro und zwei Bars bereit. Im Badebereich werden dir ein Innen- und Außenbereich geboten. Die Highlights unter den Attraktionen sind die 100 Meter lange Erlebnisrutsche, der Strömungskanal, die Whirlpools, das Kinderbecken, der Wasserspielplatz und die Sprudelgrotte.

Im Saunabereich findest du eine Kaminsauna, eine Leuchtturmsauna, ein Dampfbad, eine Kristallsauna und ein U-Boot Tepidarium. Täglich werden dort sieben Aufgüsse mit Aromen, Musik, Geschichten und Genüssen für Gaumen und Kehle durchgeführt. Zudem gibt es dort einen Whirlpool, ein Tauchbecken, ein Kaltbecken, Erlebnisduschen und einen Ruheraum.

Weitere Infos: Erlebnisbad AHOI! Rügen

Adresse: Badstraße 1, 18586 Sellin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Hier schreibt Luana

Hi, ich bin Dirk, dein Erlebnistester von AbenteuerFreizeit.de. Ich berichte dir hier von den besten Aktivitäten, Erlebnissen, Ausflugszielen und coolsten Städten weltweit. Als Vater einer kleinen Tochter interessieren mich besonders für Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern, wie Freizeitparks, Freizeitbäder und Tierparks. Als Adrenalin Junkie und Hindernisläufer haben es mir Action und Sport Freizeitaktivitäten wie Ninja Parcours oder Kletter- und Boulderhallen angetan.