Während andere Freizeitaktivitäten ab Herbst in die Pause gehen und im Frühling wieder zur Verfügung stehen, haben Zoos und Tierparks das ganze Jahr hinweg viele Überraschungen für dich bereit. Und das Beste daran: Ein Zoo ist ein Erlebnis für die gesamte Familie, ganz egal welche Altersgruppen darin vertreten sind. Wir zeigen dir die besten Zoos und Tierparks in Sachsen.

Der Zoo Leipzig

Der Zoo Leipzig
© Zoo Leipzig

Der Zoo Leipzig wurde bereits 1878 eröffnet und gehört zu den artenreichsten Zoos in ganz Europa, er wird sogar europaweit als zweitbester Zoo betrachtet. Er beherbergt auf seinen über 26 Hektar rund 600 Tierarten und zählt rund 8.000 Tiere. Kein Wunder, dass er jährlich über 1,5 Millionen Gäste begrüßt.

Dieser Zoo ist parkartig gestaltet und bietet dir und deiner Familie sechs naturnah gestaltete Erlebniswelten: Asien, Afrika, Südamerika, Pongoland, Godnwanaland und der Gründer Garten. Es gibt zudem verschiedene Safaris, die dich durch den Zoo führen und verschiedene Themen fokussieren. Für deine Verköstigung sorgen diverse Restaurants sowie Cafés und Kioske.

Der Zoo Leipzig
© Zoo Leipzig

Eintrittspreise: Während der Sommersaison (21. März bis 31. Oktober) kostet der Eintritt für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren 14 Euro, Erwachsene bezahlen 22 Euro und eine Familienkarte (2 Erwachsene und max. 4 Kinder im Alter von 6-16 Jahren; jedes weitere Kind: 50% der Kindertageskarte) kostet 54 Euro. In der Wintersaison (1. November bis 20. März) bezahlen Kinder und Jugendliche 11 Euro und Erwachsene 18 Euro Eintritt, während die Familienkarte 44 Euro kostet. Kinder unter 6 Jahren erhalten das ganze Jahr über gratis Eintritt. Es gibt zudem Abendkarten, die für die letzten drei Stunden vor der Schließung gelten. Mehr Informationen dazu findest du auf der Website des Zoos.

Öffnungszeiten: Die Tore des Zoos Leipzig sind täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr für dich geöffnet.

Adresse: Der Zoo Leipzig befindet sich an der Pfaffendorfer Str. 29 in 04105 Leipzig.

Weitere Infos: Zoo Leipzig

Der Zoo Dresden

Zoo Dresden
© Zoo Dresden, Anke Wolten-Thom

Der 1861 gegründete und 13 Hektar große Zoo Dresden ist der viertälteste Zoo in Deutschland und beherbergt rund 239 Tierarten und 1.379 einzelne Tiere. Darunter befinden sich auch eine Menge selten gezeigter europäische Kleinvögel sowie asiatische Tiere und als einziger Zoo neben dem Thüringer Zoopark Erfurt auch Kronenmakis.

Es gibt ein Afrikahaus, eine Pinguin- sowie eine Löwen-Karakal-Anlage, eine Giraffen- und Zebraanlage und auch den Zoo unter der Erde, den du über eine Treppe oder auch eine Rutsche betreten kannst und wo du Feuersalamander, Etruskerspitzmäuse oder auch Wanderratten in einer nachgebildeten Kanalisation beobachten kannst. Für die Orang-Utans entsteht derzeit bis Ende 2023 ein neues und modernes Haus. Im Prof. Brandes-Haus können Koalas, Faultiere, Affen, Sunda-Gavial „De Gaulle“ und viele weitere Tiere entdeckt werden.

Verpflegen kannst du dich dank des gastronomischen Angebots im Pinguin Café, in der Africa Lodge mit Biergarten oder auf einer der vielen Bänke inmitten der Zoo-Natur.

Zoo Dresden
© Zoo Dresden, Anke Wolten-Thom

Eintrittspreise: Kinder zwischen 3 und 16 Jahren bezahlen im Zoo Dresden 8 Euro für eine Tageskarte und 24 Euro für eine Jahreskarte. Kinder unter 3 Jahren können den Zoo kostenlos besuchen. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 16 Euro und eine Jahreskarte 46 Euro. Eine Tages-Familienkarte (2 Erwachsene plus bis zu 4 Kinder) kostet 43 Euro und eine Jahres-Familienkarte 119 Euro.

Öffnungszeiten: Der Zoo Dresden hat jeweils ab 8.30 Uhr geöffnet. Vom 12. Februar bis am 26. März bis um 17.30 Uhr, vom 28. März bis am 3. Oktober bis um 18.30 Uhr, vom 4. Oktober bis am 31. Oktober bis um 17.30 Uhr, vom 1. November bis am 11. Februar bis um 16.30 Uhr.

Adresse: Den Zoo Dresden findest du an der Tiergartenstraße 1 in 01219 Dresden.

Weitere Infos: Zoo Dresden

Der Tierpark Chemnitz

Der Tierpark Chemnitz
© Tierpark Chemnitz

Der Tierpark Chemnitz begrüßt seine Gäste auf rund 10 Hektar und beherbergt rund 200 Tierarten und rund 1.000 Tiere. Das Gelände des Tierparks ist direkt in die Natur eingebettet und bietet so die Möglichkeit einer Verschnaufpause, während du und deine Familie auf dem Rundgang des Tierparks wandelst. 

Dabei kommt ihr unter anderem an der Südamerika-Anlage, dem Bauernhof, dem einzigartigen Vivarium, der australischen Fauna sowie dem Wasservogelteich und dem Krallenaffenhaus vorbei und könnt so die verschiedensten Tiere beobachten. 

Zum Tierpark gehört auch das Wildgatter Oberrabenstein, dass du über eine kleine Wanderung durch den Rabensteiner Forst erreichst. Das Wildgatter ist rund 35 Hektar groß und gibt dir Einblick in die europäische Wildnis, von Uhus, über Fasane, Wildkatzen, Wölfe bis hin zu Karpatenluchsen und Waldvögeln.

Der Tierpark Chemnitz
© Tierpark Chemnitz

Eintrittspreise: Erwachsene bezahlen im Tierpark Chemnitz 6 Euro Eintritt und im Wildgatter Oberrabenstein 3 Euro. Die Familienkarte (max. 1 Erwachsene/r mit zur Familie gehörenden Kindern bis Vollendung des 16. Lebensjahres) für den Tierpark Chemnitz kostet 9 Euro und für max. 2 Erwachsene mit zur Familie gehörenden Kindern bis Vollendung des 16. Lebensjahres 13 Euro.

Öffnungszeiten: Der Tierpark Chemnitz öffnet jeweils um 9.00 Uhr, wobei er von November bis Februar um 16.00 Uhr schließt, von April bis September um 19.00 Uhr und im März sowie im Oktober um 17.00 Uhr. Das dem Tierpark angehängte Wildgatter Oberrabenstein hat dieselben Öffnungszeiten, wobei es von April bis September bereits um 18.00 Uhr schließt.

Adresse: Den Tierpark Chemnitz findest du an der Nevoigtstraße 18 in 09117 Chemnitz.

Weitere Infos: Tierpark Chemnitz

In unserem Beitrag “Die besten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten für deinen Urlaub in Sachsen” kannst du noch viele weitere Erlebnistipps für dieses Bundesland entdecken!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Hier schreibt Dirk

Hi, ich bin Dirk, dein Erlebnistester von AbenteuerFreizeit.de. Ich berichte dir hier von den besten Aktivitäten, Erlebnissen, Ausflugszielen und coolsten Städten weltweit. Als Vater einer kleinen Tochter interessieren mich besonders für Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern, wie Freizeitparks, Freizeitbäder und Tierparks. Als Adrenalin Junkie und Hindernisläufer haben es mir Action und Sport Freizeitaktivitäten wie Ninja Parcours oder Kletter- und Boulderhallen angetan.