Ausflugsziel Rheinland-Pfalz - Sehenswürdigkeiten & Geheimtipps für einen Tagesausflug oder Urlaub

Rheinland-Pfalz Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Die schönsten Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz findet ihr neben märchenhaften Wäldern, sonnigen Flusstälern, welche oft von Weinbergen umgeben sind, Burgen und Schlössern auch tolle alte Städte, die schon im Zeitalter der Römer existierten. Wenn du dich fürs Mittelalter oder die Römer interessierst, bist du in diesem Bundesland genau richtig! Aber auch Naturliebhaber kommen hier auf ihr Kosten, wandere in den Weinbergen, fahre Boot auf Rhein und Mosel, erfahre mehr über die Vulkane in der Eifel und vieles mehr. 

Wenn du einen Familienurlaub in Rheinland-Pfalz planst, dürfen Zoos, Freizeitparks und Erlebnisbäder natürlich nicht auf der Liste fehlen, denn so haben auch die Kleinsten ihren Spaß. Auch von diesen gibt es in RLP eine tolle Auswahl.

In diesem Blogbeitrag stellen wir dir die Highlights in Rheinland-Pfalz, von Städten, Museen und Sehenswürdigkeiten bis hin zu den Freizeitparks und Zoos vor. Falls du also gerade einen Ausflug oder Kurzurlaub nach RLP planst, bist du hier genau richtig!

Schöne Städte in Rheinland-Pfalz

Wie eben schon erwähnt gehen viele rheinland-pfälzische Städte auf die Römerzeit zurück, so auch diese drei Städte. Sie sind aber nicht nur von dieser Zeit geprägt, auch viele schöne Sehenswürdigkeiten aus anderen Zeiten sind hier zu finden:

Mainz – die Landeshauptstadt von RLP

Mainz Marktplatz
Mainz Marktplatz

Die Landeshauptstadt Mainz wurde zur römischen Zeit gegründet und war ab dem Jahr 89 n. Chr. Hauptstadt der römischen Provinz Germania Superior und gehörte rund 500 Jahre zum Römischen Reich. Die bedeutendsten archäologischen Fundstücke dieser Zeit kannst du im Landesmuseum Mainz, im Römisch-Germanischen Zentralmuseum und im Museum für Antike Schifffahrt bewundern. 

Die über 2000 Jahre alte Stadt bietet dir prunkvolle Bauwerken und Denkmälern, sowie mehrere Museen, die dich über die ereignisreiche Geschichte der Stadt informieren. Highlights sind unter anderem der Mainzer Dom St. Martin mit zahlreichen bischöflichen Grabdenkmäler, das Gutenberg Museum für Buchdruck, die Kirche St. Stephan und die Zitadelle Mainz. 

In Mainz kannst du aber nicht nur wunderbar Sightseeing machen, auch kannst du durch die malerische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und Gässchen flanieren oder am Rhein oder in Parks spazieren gehen. 

Ballonfahrt MainzFliegen & Fallen
Der majestätische Heißluftballon wird vom Wind über die Landschaft getrieben und eröffnet Dir einen spektaku…
219.90 EURO
Tauchschnupperkurs im SeeTauchkurse & Taucherlebnisse
Tauche als Anfänger ab und als Tauch-Fan wieder auf! Wenn du dem Geheimnis um das Monster von Loch Ness auf den…
69.90 EURO
NachttauchenTauchkurse & Taucherlebnisse
Dieses Tauchabenteuer verdient mindestens 5 Sterne! Beim Nachttauchen entdecken Sie die verschiedensten Seebewoh…
65.90 EURO

Wie wäre es mit einer Stadtrundfahrt in Mainz mit einem E-Bike, bei welcher du von einem Guide mehr über die Stadt und einige der lokalen Sehenswürdigkeiten erfährst und warum sie den Spitznamen “Mainzelmännchen” trägt?

Wenn du ein richtiger Auto- und Oldtimer-Fan bist, haben wir hier noch ein Highlight für dich: eine Hotrod City Tour durch Mainz

Neben diesen gibt es auch noch sehr viele weitere Freizeitaktivitäten in Mainz.

Besonders praktisch ist die mainzcardplus, diese bietet dir Vergünstigungen für Kultur, Freizeit, Shopping und Sightseeing, freie Fahrt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Mainz-Wiesbaden, freier Eintritt in die Mainzer Museen, kostenlose Stadtführung und vieles mehr. Gültig ist die Karte für 48 Stunden und kann als Einzelkarte für 11,95 € erhalten werden oder als Gruppenkarte (bis zu 5 Personen) für 25,00 €.

Trier – die älteste Stadt Deutschlands

Trier Panorama

Trier ist nicht nur die älteste Stadt Deutschlands, sondern auch die einzige deutsche Stadt, in der einmal römische Kaiser residierten. Davon künden die berühmte Porta Nigra, die Konstantinsbasilika, die Römerbrücke, die großen Thermenruinen und die Reste des Amphitheaters, welche alle schön zum Besichtigen sind. Des Weiteren stehen die gut erhaltenen antiken Bauwerke seit 1986 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Neben diesen gibt es auch noch viele weitere sehenswerte historische Bauwerke und Orte zu bewundern, wie die Domkirche St. Peter zu Trier, die Liebfrauenkirche, das kurfürstliche Palais, der im Rokokostil gestaltete Palastgarten sowie der Hauptmarkt.

Des Weiteren wurde der bedeutende deutsche Gesellschaftskritiker 1818 in Trier geboren, sein Geburtshaus wurde  zu einem Museum umgewandelt und kann somit besichtigt werden.

Auch in dieser Stadt bekommst du mit der TrierCard freie Fahrt auf die innerstädtischen Buslinien und zahlreiche Ermäßigungen auf Stadttouren, Schifffahrten, Museen, Events sowie im Souvenir-Shop. Die TrierCard gilt an drei aufeinanderfolgenden Tagen und gibt es als Einzelkarte für 15 € und als Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder bis einschl. 14 Jahre) für 30 €.

Im Raum Trier gibt es einige spaßige Attraktionen, hier haben wir dir zwei besonders schöne herausgesucht:

Eine Quad-Tour in Trier

Diese Quad-Tour führt dich durchs wunderschöne Moseltal und die Trierer City, begleitet wirst du dabei von einem ortskundigen Tourguide. Geboten wird dir hierbei ein toller Mix aus schmalen Straßen, steilen Bergauf-Passagen, Wegen mit starker seitlicher Neigung sowie einer tollen Aussicht!

Weinausflug & Schifffahrt in Trier

Während der Schifffahrt entdeckst du das wunderschöne Moseltal und zurück an Land besuchst du ein Weingut inmitten der Trierer Weinberge. Dort erhältst du eine Führung und verkostest köstlichen Wein und eine deftige Vesperplatte. Hin und her wirst du mit einem Bus gebracht.

Es gibt aber natürlich auch noch einige weitere Ausflugsziele und Freizeitaktivitäten in Trier!

Koblenz – wo Rhein und Mosel sich treffen

Koblenz bei Nacht

Koblenz liegt direkt an der Einmündung der Mosel in den Rhein und gehört zu den ältesten Städten Deutschlands, denn auch hier haben sich die Römer schon früh angesiedelt. Auch Koblenz besitzt viele historische Bauwerke, wie romanische und gotische Kirchen, das kurfürstliche Schloss Koblenz und die umfangreiche Anlage der Festung Ehrenbreitstein. 

Besonders beliebt bei Touristen das Deutsche Eck, dessen Reiterstandbild den Kaiser der Reichseinheit von 1871 zeigt. Dieses liegt direkt an Rhein und Mosel sowie der ca. 4,5 km langen Rheinpromenade, von welcher du über eine Seilbahn zur auf du anderen Rheinseite gelegenen Festung Ehrenbreitstein gelangst. Durch die schöne Altstadt kannst du von Geschäft zu Geschäft flanieren und in den zahlreichen Restaurants und Cafés was Leckeres essen gehen, dort findest du auch zwei große Shopping-Center, perfekt für schlechtes Wetter!

Koblenz ist zudem ein toller Ausgangspunkt für die Erkundung des Moseltals und des Mittelrheintals, mit ihren wunderschönen Weinbergen, Burgen und historischen Städten. Das Mittelrheintal gehört zu einem großen Teil sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe.

So wie in den anderen beiden Städten kannst du hier auch eine Citycard erhalten. Mit der KoblenzCard, welche 24 Stunden gültig ist, kannst du im Stadtgebiet kostenlos Busfahren, erhältst Vergünstigungen auf eine Altstadtführung, Museen, Schifffahrten und die Koblenzer Seilbahn. Die Karte kostet 9,80 € pro Person.

Stand Up PaddlingStand Up Paddling Erlebnisse
Verbinde Erholung mit Fitness auf dem SUP-Board! Beim Stehpaddeln oder Stand Up Paddle Surfing stehst du aufrech…
49.90 EURO
Ballonfahrt KoblenzFliegen & Fallen
Der majestätische Heißluftballon wird vom Wind über die Landschaft getrieben und eröffnet Dir einen spektaku…
219.90 EURO
Bungee Jumping KoblenzFliegen & Fallen
Schwindelerregende Höhen und ein Bungee-Seil, das an Deinen Beinen befestigt ist – das sind die Zutaten für ei…
77.90 EURO

In Koblenz und Umgebung kannst du natürlich auch noch viel mehr erleben, hier haben wir drei tolle und spaßige Attraktionen für euch:

Stand Up Paddling

Nach einer kurzen Einweisung an Land, gehst du direkt auf Wasser und lernst das Stand Up Paddling ABC. Am Ende kannst du dein Können bei einem Wettrennen unter Beweis stellen.

Klettern im Kletterwald

Hier kannst du über Seile balancieren, dich Netze hoch hangeln und lange Pfähle erklimmen. Dabei kannst du deine Ausdauer, Kraft und Geschicklichkeit auf die Probe stellen.

Ein Gourmet-Menü im Unterwasser-Restaurant für zwei in Neuwied

Im Restaurant La Mer in Neuwied tauchst du ins Meer ein, denn hier isst du umgeben von Aquarien und künstlichen Höhlenwänden. Passend zum Thema bekommst du hier köstliche Fischgerichte serviert.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Koblenz findest du hier: “Koblenz Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten & Attraktionen”. Wie wäre es auch noch mit weiteren Städten zum Besichtigen, wie z.B. Kaiserslautern oder Worms?

Sehenswürdigkeiten in Reinland-Pfalz

Wer aufs Mittelalter steht, kommt bei den Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz voll auf seine Kosten! In den Flusstälern findet ihr an fast jeder Ecke Burgen, das Bundesland wird also nicht umsonst als Land der Burgen genannt. Neben diesen findest du dort aber natürlich auch noch weitere Sehenswürdigkeiten, drei besondere Schätze stellen wir dir hier kurz einmal vor:

Burg Eltz – eine Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert

Burg Eltz
© Dominik Ketz / RPT

Die Burg Eltz steht 70 Meter hoch über dem Elzbach und wird von Wäldern umgeben. Sie ist bis zum heutigen Tag im Besitz einer einzigen Familie, der Familie Eltz, und wurde in den 850 Kriegen und Zerstörung verschont. Die Burg bietet dir eine originale Einrichtung aus acht Jahrhunderten sowie eine Rüst- und Schatzkammer mit Gold- und Silberarbeiten von Weltrang. Besonders beeindruckend sind dabei der sogenannte “Dukatenscheißer”, die “Völlerei von der Trunksucht befördert” und das “Ungeheuer”. 

Auch ihre Architektur ist beeindruckend, die Gebäudegrundrisse entsprechen teilweise dem natürlichen Verlauf des Felsuntergrundes und mit ihren acht bis zu 35 Metern hohen Wohntürmen, ihren Erkern, Dächern, Fachwerken und Spitzen ist sie der Inbegriff einer Ritterburg.

Die Burg Eltz lieg mitten in einem Naturparadies, du kannst nach deinem Besuch noch einen tollen Spaziergang durch den Wald machen. Du kannst hier aber auch eine richtige Wanderung unternehmen, sie bietet dir den preisgekrönten Traumpfad “Eltzer Burgpanorama”. 

Wer es aber gerne etwas gemütlicher haben will, kann in eine der zwei gemütlichen Selbstbedienungs-Gaststätten in der Vorburg einkehren und vor der mittelalterlichen Kulisse speisen.

Öffnungszeiten: Die Burg ist täglich ab 09:30 geöffnet, der letzte Einlass ist um 17:00.

Eintrittspreise: Die Eintrittspreise für die Burgführung und den Besuch der Schatzkammer betragen für Erwachsene 11 € und für Schüler, Studenten und Behinderte 7 €. Eine Familienkarte (für 2 Erwachsene und zwei Kinder) kannst du für 30 € erhalten. Weitere Ermäßigungen gibt es für Gruppen.

Adresse: Burg Eltz 1, 56294 Wierschem

Website: https://www.burg-eltz.de/de/ 

Marksburg – die nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein

Marksburg
© Dominik Ketz / RPT

Auch die Marksburg im Rheintal wurde nie zerstört, zudem war sie immer bewohnt, weshalb sie noch besonders gut erhalten ist. Hier kannst du also ein original erhaltenes Denkmal aus dem Mittelalter erleben und seine Geschichte erfahren. 

Du betrittst die Burg durch drei gewaltige Burgtore und findest dort unter anderem einen Rittersaal, die Kapelle, eine ganze Reihe von Ritterrüstungen, die Folterkammer, die Burgschmiede, die Burgküche samt Weinkeller und Bastionen. Ein besonderes Highlight ist der Bergfried mit fast 40 Metern Höhe und der romanischen Palais, das älteste Gebäude der Marksburg. In der einstigen Zwingeranlage wurde ein Kräutergarten mit mittelalterlichen Nutzpflanzen angelegt, über welche du bei der Führung durch die Burg auch mehr erfährst. 

Alles ist hier aber nicht original, die Inneneinrichtung ist zwar stilgerecht, wurde aber erst ab 1900 angeschafft. Zu erreichen ist die Burg unter anderem mit einer Bimmelbahn, die in der ebenfalls sehenswerten Stadt Braubach startet.

Öffnungszeiten: Die Marksburg ist täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen für eine Führung 9 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6 € und Kinder unter 6 Jahren sind frei. Studierende, Auszubildende, im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst Tätige zahlen nur 7 €. Familienkarten können auch erhalten werden.

Adresse: 56338 Braubach

Website: https://www.marksburg.de/ 

Dom zu Speyer – die Mutterkirche des Bistums Speyer

Dom Speyer

Der Dom zu Speyer ist das weltweit größte original erhaltene Bauwerk der romanischen Stilepoche, weshalb er seit 1981 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht, und begeistert mit seiner mittelalterlichen Architektur. Er hat eine beeindruckende Gesamtlänge von 134 Metern und die Türme haben eine Höhe von 71 Metern. 

Die schöne Fassade entstand dadurch, dass man abwechselnd gelbe und rote Sandsteinquader vermauerte. Im Inneren des dreischiffigen Doms befinden sich in der großen Krypta die Gräber von acht Kaisern und Königen sowie deren Gemahlinnen. Ganz besonders ist hier die Grabplatte mit der Darstellung von König Rudolph I. von Habsburg, denn bei dieser handelt es sich um die älteste lebensechte Skulptur des Mittelalters.

Es werden für Interessierte Führungen mit verschiedenen Schwerpunkten durch qualifizierte Domführerinnen und Domführer angeboten (die Preise findest du auf der Website), du kannst dir den Dom aber natürlich auch einfach so ansehen oder an einem Gottesdienst teilnehmen.

Öffnungszeiten: Montags, mittwochs, donnerstags und samstags hat der Dom von =9:00 bis 19:00 geöffnet, dienstags und freitags von 09:00 bis 17:00 und an Sonn- und Feiertagen von 11:30 bis 17:00.

Eintrittspreise: Der generelle Eintritt in den Dom ist frei, für die Besichtigung der Krypta und Kaisergräber müssen 3,80 € (Ermäßigt: 1,50 €) gezahlt werden. Für Turmaufstieg und Kaisersaal werden 6 € ( Ermäßigt 3 €) berechnet.

Adresse: Domplatz, 67346 Speyer

Website: https://www.dom-zu-speyer.de/

Museen in Rheinland-Pfalz

Diese drei Museen in Rheinland-Pfalz sind besonders attraktiv für Familien mit Kindern, denn in jedem kannst du die Exponate auch anfassen, begehen und/oder mit ihnen experimentieren und spielen. Lasse dir Technik, Wissenschaften und Geschichte näherbringen:

Das Technik Museum Speyer

Technik Museum Speyer Boeing747
Technik Museum Speyer Boeing747 (© Technik Museum Speyer)

In diesem Museum – oder besser gesagt in dieser Erlebniswelt –  findest du auf einer 100.000 m² Fläche Flugzeuge, U-Boote, Hubschrauber, Lokomotiven, ein Transrapid, Oldtimer, Motorräder, ein IMAX-Kino und vieles mehr. Viele dieser Ausstellungsstücke kannst du sogar begehen und dir von innen anschauen! 

Besondere Highlights sind die Boeing 747-230, der Riesenhubschrauber Antonow An-22, das U-Boot U9 der Bundesmarine, der McLaren Mercedes MP4-12 von Mika Häkkinen und das Hausboot der Kelly Familie.

Neben den ganzen Ausstellungsstücken findest du auf dem Gelände des Technik Museums Speyer auch den Wilhelmsbau mit Tausenden Exponaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Zu diesen zählen alte Musikinstrumente, historische Uhren und Puppen sowie Waffen aus längst vergangenen Zeiten.

Öffnungszeiten: Das Museum ist täglich ab 09:00 geöffnet, montags bis freitags bis 18:00 und an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen bis 19:00. 

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 17 €, Kinder von 5 bis 14 Jahren zahlen 13 € und Kinder bis 4 Jahre sind frei. Noch mehr Optionen findest du hier.

Adresse: Am Technik Museum 1, 67346 Speyer

Website: https://speyer.technik-museum.de/de/

Das Dynamikum Science Center

Dynamikum Science Center Pirmasens
© Dynamikum Science Center Pirmasens

Dieses Mitmachmuseum hat das Leitmotiv “Bewegung”, an den 160 Exponaten können große und kleine Gäste selbst Hand anlegen und fleißig experimentieren, tüfteln und forschen. Das Dynamikum Science Center ist in acht Bereiche aufgeteilt: Antritt, bewegte Masse, Dreh, Bewegungsmaschinen, schnelle Natur, Menschenkräfte, Denken in Bewegung und Tanz der Welt. In diesem Museum erfährst du durch Experimente alles über naturwissenschaftliche Phänomene zum Thema Bewegung, dabei bewegst du entweder etwas oder bewegst dich selbst.

Im angrenzenden Naturpark Strecktal befinden sich außerdem 13 Freiluftexponate zum Thema „Aufwind“. Hier findest du auch einen DiscGolf-Parcours mit insgesamt 15 Bahnen, die Golfdiscs dazu kannst du dir im Dynamikum ausleihen.

Wenn du während deines Aufenthalts hungrig wirst, kannst du das Café Pudelwohl besuchen, dort findest du ein reichhaltiges Angebot an süßen und herzhaften Speisen sowie kalten Getränken und warmen Kaffeespezialitäten.

Des Weiteren findest du im Dynamikum Science Center auch einen Shop, dort kannst du dir “Experimente mit nach Hause nehmen” in Form von Experimentiersets, Spielen und Büchern.

Die jeweils gültigen Öffnungszeiten findest du auf der Website

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 11 €, Ermäßigte (Kinder ab 5 Jahren, Schüler, Studierende, Auszubildende, Rentner, Menschen mit Behinderung, Juleica-Inhaber) zahlen 9,50 € und Kinder unter 5 Jahren sind frei. Auch kannst du eine Familienkarte sowie Rabatt für einen Spätbesuch erhalten.

Adresse: Fröhnstraße 8, 66954 Pirmasens

Website: https://dynamikum.de/ 

Die Erlebniswelten Grubenfeld

Erlebniswelten Grubenfeld
© Klaus Peter Kappest für Vulkanpark GmbH

Die Erlebniswelten Grubenfeld liegen am Rande des Mayener Grubenfeld, einer alten Bergbaulandschaft, und sind Teil des Vulkanparks. Vor mehr als 7.000 Jahren wurden dort aus den Lavaströmen der Vulkane wertvolle Steine geborgen, die Basaltsteine. Hier kannst du dich wie ein echter Steinbrecher fühlen, denn hier wirst du Sprengen, Göpeln, Kranen, Heben und Tragen. Die interaktiven Kraftmaschinen vermitteln dir ein Gefühl für die Mühen und Gefahren bei der Gewinnung von Basalt. Nebenbei wird dir auch das alltägliche Leben der Bergarbeiter und ihrer Familien näher gebracht. 

Weitere Highlights des Museums sind der Trickfilm „SteinZeiten – 7.000 Jahre Basaltabbau“ und die Quiz-Schule. Der Film zeigt, wie der Mensch seit den Vulkanausbrüchen das vulkanische Erbe nutzte und wie sich die Landschaft immer wieder veränderte. In der Quiz-Schule am Ende der Ausstellung kannst du dein erlerntes Wissen testen und bekommst dafür ein Zeugnis als Kiesklöpper, Pflastersteinschläger, Steinhauer oder Layer.

Auch dieses Museum ist also perfekt für die ganze Familie und bietet dir viel Mitmach-Spaß.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag ist das Museum von 10:00 bis 17:00 geöffnet. In den Ferien von RLP und NRW sowie an Feiertagen ist es auch montags geöffnet.

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 6 €, Kinder bis 16 Jahren sowie Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung zahlen 3,50 € und Kinder bis 100 cm Körpergröße sind frei. Ermäßigungen gibt es für Familien und Gruppen. Führungen müssen extra gebucht werden!

Adresse: An den Mühlsteinen 7, 56727 Mayen

Website: https://www.vulkanpark.com/erleben/info-und-erlebniszentren/erlebniswelten-grubenfeld/

Die Natur-Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz

Bekannt ist wohl, dass du in Rheinland-Pfalz toll durch Weinberge und Wälder wandern oder spazieren kannst, aber was hat das Bundesland sonst noch an Naturerlebnissen zu bieten? Das erfährst du hier, wir stellen dir vier Highlights vor:

Der Japanischer Garten Kaiserslautern

Japanischer Garten Kaiserslautern
© Stadt Kaiserslautern / RPT

Der Japanische Garten in Kaiserslautern wurde im Jahre 2000 als neue Touristenattraktion eröffnet und zählt zu den schönsten Grünanlagen in Rheinland-Pfalz. Mit seinen ca. 13.500 m² Fläche ist er der größte japanische Garten in Europa.

In dem Garten findest du zwei Teiche, mehrere Bäche mit Wasserfällen, typisch beschnittene Bäume und Trockengärten sowie japanische Ampeln und ein originales japanisches Tee- und Gästehaus. Das Teehaus wurde ursprünglich um 1900 in Tokio erbaut und diente dort jahrzehntelang als Gästehaus eines japanischen Ministers. Wenn du dich also gerne mal wie in Japan fühlen willst, dann bist du in dieser Gartenanlage genau richtig.

Der Garten wurde in verschiedene Bereiche aufgeteilt, wie der Berggarten im Tsukiyama-Stil und der Stein- und Moosgarten im Stil der Kare-san-sui-Gärten.

Im Japanischen Garten kannst du dich sogar kulinarisch wie in Japan fühlen! Am Japan-Imbiss “Bunkyo-An” kannst du dir klassische japanische Gerichte holen. Von Dienstag bis Freitag findest du dort auch einen abwechslungsreichen Mittagstisch mit frischen und leckeren japanischen Menüs, immer inklusive eines Tees oder Wasser für unter 10€.

Öffnungszeiten: Von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 19:00. An Feier- und Brückentagen auch montags geöffnet.

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 5,50 €, Kinder bis 11 Jahre sind frei und ermäßigte zahlen 4,50 €. Als ermäßigt zählen Jugendliche (12-17 Jahre), Schüler und Studenten (18-25 Jahre), Gruppen (ab 12 Personen), der Abendtarif (ab 17:00 Uhr), Menschen mit Behinderung (ab GdB 50%) sowie Inhaber der RheinpfalzCard.

Adresse: Am Abendsberg 1, 67657 Kaiserslautern

Website: https://www.japanischergarten.de/startseite.html

Der Vulkanpark in der Eifel

Vulkanpark Booser Doppelmaar
Vulkanpark Booser Doppelmaar (© Martin Christ für Vulkanpark GmbH)

In der Eifelregion wüteten bis vor 13.000 Jahren noch Vulkane, weshalb das Gebiet als die jüngste Landschaft in Deutschland gilt. Heute schlafen die Vulkane und das 226 km² große Gebiet wurde als Vulkanpark touristisch erschlossen. Vom letzten Ausbruch zeugt der Laacher See, dieser war einer der gewaltigsten Vulkaneruptionen Mitteleuropas. Heute kannst du dort unter anderem spazieren, schwimmen und campen.

Auf verschiedenen Routen kannst du an insgesamt 24 Stadtionen mehr über den Vulkanismus und die Abbaugeschichte erfahren. Zu den Stationen zählen alte Steinbrüche und Bergwerke, vom Vulkanismus zeugende Landschaftsbilder sowie Museen und römische Grabmäler. 

Besondere Highlights sind der Lava-Dome und die eben erwähnten Erlebniswelten Grubenfeld. Im Lava-Dome findest du neben einer interessanten Ausstellung mit Rundkino einen Lavakeller, in diesen kannst du hinabsteigen und dann befindest dich  inmitten eines ehemaligen Lavaflusses.

Auch interessant ist der Geysir in Andernach, dieser ist der welthöchste Kaltwassergeysirs mit bis zu 60 Metern und die Grube Bendisberg in welcher früher auf insgesamt fünf Ebenen Blei- und Zinkerz abgebaut wurden. 

Der Baumwipfelpfad im Pfälzerwald

Baumwipfelpfad Pfälzerwald
© Pfalz-Touristik e.V. / RPT

Der Baumwipfelpfad gehört zum Biosphärenhaus in Fischbach, dieses informiert über die vielfältigen Aspekte zum Kultur- und Naturraum der Region. Den Baumwipfelpfad kannst du nur in Verbindung mit dem Biosphärenhaus besuchen. 

Der Baumwipfelpfad führt dich in 12 bis 18 Metern Höhe über die Baumkronen des Pfälzerwaldes hinweg und bietet dir so eine atemberaubende Aussicht. Die Wegstrecke ist 270 Meter lang und ist auch super für kleine Kinder und Senioren geeignet, da an keiner Stelle geklettert werden muss.

Besonders toll sind der 40m hohe Aussichtsturm, die Riesen-Wendelrutsche, 10 interaktive Spielstationen und drei Wackelbrücken. Für die Kinder gibt es eine Wipfel-Forscher-Rallye, bei welcher sie spielerisch einiges über die heimische Flora und Fauna lernen können. Diese muss zum Eintritt dazu gebucht werden!

Öffnungszeiten: Im März und November von 09:30 bis 16:00, im April und Oktober von 09:30 bis 17:00 und von Mai bis September von 09:30 bis 18:00. Im Dezember, Januar und Februar geschlossen.

Eintrittspreise: Das Kombiticket Biosphärenhaus mit Baumwipfelpfad kostet für Erwachsene 9 €, für Kinder und Jugendliche (4 bis 17 Jahre) 7 € und für Schwerbehinderte, Rentner sowie Studenten mit Ausweis 7,50 €. Familienkarten und Gruppenpreise können auch erhalten werden.

Adresse: Am Königsbruch 1, 66996 Fischbach bei Dahn

Website: https://www.biosphaerenhaus.de/

Die Geierlay Hängebrücke im Hunsrück

© Dominik Ketz / RPT

Die Geierlay schwebt auf einer Länge von 360 über das enge Tal des Mörsdorfer Bachs und ist damit die längste Hängeseilbrücke Deutschlands. Benannt wurde sie nach einer in Sichtweite stehenden Felsengruppe. Sie wurde 2015 errichtet, um mehr Touristen in den Hunsrück zu locken. Erreichen kannst du die Hängebrücke über das Parkleitsystem von den Besucherparkplätzen aus, welche in Mörsdorf und Sosdorf zu finden sind. 

Von Mörsdorf aus, wo du auch das Besucherzentrum mit Toiletten findest, führt ein asphaltierter 1,8 km langer Weg zu Geierlay. Wenn du es aber gerne etwas sportlicher hast, kannst du auch die etwas längeren Wanderweg durch den Wald nehmen. Außerdem findest du an der Hängebrücke auch zwei ausgeschilderte Rundwanderwege, die große Geierlayschleife mit 5,5 km und die kleine Geierlayschleife mit 3,6 km.

Unser Tipp: besucht die Geierlay am besten an Wochentagen, denn am Wochenenden, an Feiertagen sowie in den Ferien, wandern meist Menschenmassen zur Brücke. Das heißt: langes Anstehen und eine volle Brücke! Dramatisch ist das aber auch nicht, denn für den Ausblick und das Erlebnis lohnt sich das anstehen und die Menschenmassen kann die Brücke locker tragen, also keine Angst!

Öffnungszeiten: Die Geierlay ist jederzeit, rund um die Uhr zugänglich.

Eintrittspreise: Das Betreten der Hängebrücke an sich ist kostenlos, nur für das Parken auf den Parkplätzen fallen Gebühren an.

Adresse: Wie du die Parkplätze Geierlay erreichen kannst erfährst du hier. Von diesen aus sind die Wege ausgeschildert.

Website: https://geierlay.de/

Zoos und Aquarien in Rheinland-Pfalz

Für einen lehrreichen und spaßigen Tag sind Zoos neben Museen die perfekte Wahl, meist sind sie beliebter bei den Kindern, weshalb sie beim Familienurlaub auf keinen Fall fehlen dürfen. Hier stellen wir dir die zwei schönsten Zoos in RLP und ein tolles Aquarium vor:

Der Zoo-Landau

Der Zoo-Landau in der Pfalz
© Zoo Landau

Auf der 4,5 Hektar großen Fläche des Landauer Zoos findest du ca. 750 Tiere in mehr als 110 überwiegend exotischen Arten. Im Warmhaus und dessen Außenanlagen findest du Schimpansen, Braunkopfklammeraffen, Weißhandgibbons und die sehr selten in Zoos gehaltenen Weißscheitelmangaben. Im Haus findest du außerdem noch Aquarien und Terrarien, Kaimane, verschiedene Vögel und Krallenaffen sowie eine Anlage für die Tierwelt Madagaskars. 

Neben diesem Haus findest du im Zoo-Landau unter anderem noch eine großzügige Außenanlage für Kattas und Totenkopfäffchen, begehbare Freiflugvolieren für südamerikanische und afrikanische Vögel, einen Flamingoteich, einen Streichelzoo und eine naturnah gestaltete Afrikaanlage mit Südlichen Streifengnus und Hartmann-Bergzebras.

Weitere Highlights sind die sibirischen Tiger, die du von einer Aussichtsplattform besonders gut beobachten kannst, die sehr seltenen Sudan-Geparden sowie die Südamerikanischen Seebären, bei denen du während der öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings  zuschauen kannst.

Im Zoorestaurant “Chakalaka”, im Stil einer afrikanischen Lodge, kannst du einkehren, wenn du Hunger bekommst und eine Kleinigkeit essen während du auf den Flamingoteich blickst. Falls du lieber dein mitgebrachtes Essen essen willst, kannst du an einem der Picknicktische Platz nehmen.

Der Zoo-Landau in der Pfalz
© Zoo Landau

Öffnungszeiten: Von April bis September von 09:00 bis 18:00, im März und Oktober von 09:00 bis 17:00 und von November bis Februar10:00 bis 16:00.

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 9 €, Senioren 8 €, Kinder von 4 bis 12 Jahren 4 € und Ermäßigte 7 €. Für Hunde müssen 3,50 € gezahlt werden. Auch können Gruppen- und Jahreskarten erhalten werden.

Adresse: Hindenburgstraße 12, 76829 Landau in der Pfalz

Weitere Infos: Zoo Laundau

Der Zoo Neuwied

Der Zoo Neuwied
© Leo Schmitz

Der Zoo Neuwied ist mit 13,5 Hektar und 155 Tierarten der größte in Rheinland-Pfalz. Die weitläufigen Gehege vermitteln den Eindruck vom Leben in freier Natur und im oberen Teil des Zoos habt ihr einen tollen Ausblick.

Die Highlights des Neuwieder Zoos sind zum einen die größte Herde grauer Riesenkängurus außerhalb Australiens und zum anderen das Affenhaus mit dem Exotarium, die Seehund- und Gepardenfütterungen sowie die neue “Prinz Maximilian zu Wied-Halle”. In dieser sind u.a. Affen und nachtaktiven Tieren, wie Fledermäuse, untergebracht.

Der Zoo bietet dir einen Mix aus den verschiedensten Tierarten, von Löwen und Tigern zu Affen, Seehunden, Papageien und Zebras bis hin zu heimischen Tieren, wie Eulen und Rehen, welche du im oberen Waldbereich des Zoos findest. 

Besonders toll für Kinder ist der Streichelzoo mit den Ziegen und der daran angrenzende große Spielplatz, hier können sich die Kleinen vollends austoben. Der Zoo Neuwied bietet dir außerdem noch einen kleinen Imbiss mit Sitzmöglichkeiten, bei welchen du auch dein Butterbrot essen kannst, ein Restaurant sowie eine kleine Eisdiele.

Der Zoo Neuwied
© Zoo Neuwied

Öffnungszeiten: In der Sommerzeit von 09:00 bis 18:00 und in der Winterzeit von 09:00 bis 17:00.

Eintrittspreise: Erwachsene (ab 16 Jahre) zahlen 14 €, Kinder (3 – 15 Jahre) 8 €, Studenten, Schüler und BFD Leistende (mit Ausweis) 12 €, Blinde- und Gehörlose (Ausweis Bl bzw. H) sind frei und deren Begleit­person (Kennzeichnung im Ausweis B) zahlen 9 €.

Adresse: Waldstraße 160, 56566 Neuwied

Weitere Infos: Zoo Neuwied

Das SEA LIFE Speyer

Sea Life Speyer
© SEA LIFE

Dieses SEA LIFE liegt direkt am Speyerer Rhein und wird dich mit über 3500 Tiere aus 180 Arten begeistern. Ein Besuch im SEA LIFE ist ein Erlebnis für die ganze Familie, spaziere vorbei an Muränen, Rochen, Seepferdchen, Katzenhaien, Schildkröten und tausenden Fischen. Viele der Tiere stehen auf der roten Liste gefährdeter Arten und wurden gerettet oder in den Aquarien geboren und aufgezogen. 

Das Aquarium ist in mehrere Bereiche aufgeteilt: der Gebirgsbach, der Bodensee, die Loreleyfelsen, der Hafenbereich, die Nordsee, das Schiffswrack, der tropische Tunnel, der Amazonas, das Panoramafenster, die Welt der Korallen und das Berührungsbecken. 

Hier erlebst du also eine Reise durch die verschiedensten Weltmeere und unsere heimischen Gewässer. Ein besonderes Highlight sind die Fütterungen sowie der acht Meter lange Aquariumtunnel, hier fühlst du dich wie unter Wasser und die Ammenhaie beobachten kannst.

Öffnungszeiten: 364 Tage im Jahr geöffnet (Heiligabend geschlossen), aktuelle Öffnungszeiten findest du hier.

Eintrittspreise: Der Eintritt kostet 16,50 € pro Person. 

Adresse: Im Hafenbecken 5, 67346 Speyer

Website: https://www.visitsealife.com/speyer/

Freizeitparks in Rheinland-Pfalz

In Freizeitparks kommen sowohl Klein als auch Groß auf ihre Kosten, weshalb sie zu den beliebtesten Familienausflugszielen zählen. Hier stellen wir die zwei attraktivsten Freizeitparks in Rheinland-Pfalz vor:

Der Holiday Park

Holiday Park
© Holiday Park

Der Holiday Park bietet dir auf seinen 40 Hektar unzählige Attraktionen für die ganz Familie. Bekannt ist der Freizeitpark vor allem für die Achterbahn “Expedition GeForce”, einem Megacoaster, welcher eine Höhe von 61 Metern und eine Geschwindigkeit von 120 km/h hat. Zu dem Freizeitpark gehört auch der 30.000 m² große Holiday Park-See, auf welchem dir eine Wasserski-Show geboten.

Du findest dort Achterbahnen, Wasserbahnen, Hoch- und Rundfahrtgeschäfte sowie Themen- und Rundfahrten, welche in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt sind: der Platz der Fontänen, Holiday Indoor, das Majaland, das Grünland, das Base Camp, das Pfälzer Dorf, das Wickieland, die Air Show 71, die Sky-Scream-Zone, The Beach und Ahoi. Highlights im Holiday Park sind der Rapid River Ride und der Free Fall Tower, beide waren die ersten ihrer Art in Deutschland.

Gegen den Hunger findest du im Holiday Park zahlreiche Restaurants, Imbisse und Cafés, von BBQ, Fastfood, Eis, Italiener, Flammkuchen bis hin zu Schnitzel ist alles dabei. Des Weiteren findest du im Park fünf verschiedene Souvenirshops, in welchen du dir tolle Andenken kaufen kannst.

Öffnungszeiten: Der Park öffnet grundsätzlich um 10.00 Uhr, doch die Öffnungstage und Öffnungszeiten des Holiday Parks variieren ja nach Tag und Saison. Im Online-Kalender kannst du jederzeit die Zeiten für den von dir bestimmten Tag herausfinden.

Eintrittspreise: Personen unter 85 cm Körpergröße erhalten kostenlosen Eintritt in den Holiday Park. Für Personen zwischen 85 und 99 cm Körpergröße kostet der Eintritt 15,50 €, mit einer Körpergröße zwischen 1 Meter und 1,39 Meter kostet der Eintritt 34,95 € und ab einer Körpergröße von 1,40 cm kostet der Eintritt 39,95 €. Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahren erhalten Eintritt für 15,50 €.

Adresse: Holiday-Park-Straße 1-5, 67454 Haßloch

Weitere Infos: Holiday Park

Der Eifelpark Gondorf

Eifelpark Wildwasserbahn Pirateninsel
© Eifelpark

Der Eifelpark Gondorf ist ein Wild- und Freizeitpark mit rund 50 Fahrgeschäften und weiteren Attraktionen sowie ca. 200 Tieren. Der Park eignet sich aufgrund seiner Vielfalt ebenfalls super für Familien mit Kindern.

An Tieren hat der Park unter anderem Luchse, Braunbären, Timberwölfe und weitere Wildarten, aber auch Bauernhoftiere, wie Ponys, Ziege, Schweine und Esel, und einen Streichelzoo findest du hier. 

Im Freizeitpark findest du zum Beispiel die Familienachterbahn “Eifel Blitz”, die Sommerrodelbahn “Eifel-Coaster” mit bis zu 40 km/h oder die Wilde Maus-Bahn “Käpt’n Jack’s Wilde Maus”. Noch mehr Adrenalin gibt es dem 80 Meter Spinning Drop Tower oder dem 14 Meter Familien-Freifallturm.

Neben den Tieren und Fahrgeschäften findest du im Eifelpark Gondorf auch Abenteuerspielplätze und verschiedene Shows, wie beispielsweise eine Hunde-Show oder die Tierfütterungsrunden.

Der Freizeitpark hat natürlich auch ein gastronomisches Angebot, neben einem Restaurant mit Sonnenterrasse findest du hier auch einige kleine Imbisse mit leckeren Crêpes, Zuckerwatte, Popcorn, gebrannten Mandeln und Lebkuchen Herzen.

Öffnungszeiten: Der Eifelpark Gondorf öffnet seine Tore jeweils um 10:00, wobei die Öffnungszeiten je nach Saison und für verschiedene Attraktionen unterschiedlich sein können. Genauere Angaben erhältst du im Online-Kalender.

Eintrittspreise: Kinder unter 100 cm erhalten kostenlosen Eintritt, Kinder zwischen 100 und 120 cm bezahlten 27,50 € und Kinder zwischen 121 und 149 cm bezahlen 30,50 €. Für Erwachsene und Kinder ab 150 cm kostet der Eintritt 33,50 €, wobei Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren 30,50 € und ab 79 Jahren 7 € Eintritt bezahlen.

Adresse: Weißstraße 12, 54647 Gondorf

Weitere Infos: Eifelpark Gondorf

Erlebnisbäder in Rheinland-Pfalz

Wie in jedem Bundesland findest du natürlich auch in RLP schöne Erlebnisbäder, hier stellen wir die zwei schönsten vor. Das erste Bad ist vor allem auf Entspannung und Erholung ausgelegt, Kinder können hier beim Planschen aber trotzdem Spaß haben, im zweiten findest du auch tolle Bereiche für deine Kleinen:

Die Emser Therme

Emser Therme von außen
© Emser Therme GmbH / RPT

Die Emser Therme ist eine der modernsten und attraktivsten Wellness-Thermen Deutschlands und zeichnet sich durch ihren Fokus auf Gesundheit, Erholung und Wohlbefinden aus. In dieser Therme findest du auf 6.600 m² eine ThermenLandschaft, einen SaunaPark, eine WellnessGalerie, ein FitnessPanorama und das Restaurant Halberts – kurz gesagt: Entspannung pur! 

In der ThermenLandschaft gibt insgesamt sieben verschiedene Becken mit unterschiedlichen Temperaturen, die deinen Kreislauf in Schwung bringen, und ein Dampfbad. Dazu zählen ein großes Thermalbecken, ein Sprudelbecken, ein Bewegungsbecken sowie Heiß- und Kaltbecken.

Im SaunaPark findest du verschiedene Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen und Ausstattungen: eine Flusssauna, eine Gartensauna, eine Salzsauna, eine Klangsauna, ein Sanarium, eine Dampfsauna und drei verschiedene Wasserbecken. Entspanne dich während den stündlichen Aufgüssen und relaxe danach in der Kaminlounge, im Saunagarten und in der Ruheoase. An der Saunabar kannst du dir gesunde Säfte, erfrischende Drinks und kleine Snacks holen. Etwas ganz besonderes ist die Flusssauna, denn diese ist Deutschlands erste Sauna mit Blick auf einen Fluss.

In der WellnessGalerie kannst du dich bei klassischen Massagen, Wellnessanwendungen oder Kosmetikbehandlungen rundum verwöhnen lassen. Genieße ein Glas Sekt im Luxusbad, eine pflegende Anwendung im Wasserschwebebett oder eine entspannende und reinigende Hamam-Zeremonie.

Eintritt und Hotel

Emser Therme mit Übernachtung in der Nähe

Ab 79 € pro Person

Folgende Leistungen sind enthalten:

  • Übernachtungen in Hotels in der Nähe 
  • Inklusive eines Tageseintrittes in die Emser Therme
  • Ab 79 € pro Person

Zum Angebot

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 22:00 und freitags & samstags bis 24:00.

Eintrittspreise: Die Tageskarte für die ThermenLandschaft kostet 25 € für Erwachsene und 15 € für Kinder, für die ThermenLandschaft und den SaunaPark zahlst du 30 €. Die Preise für die Stundenkarten findest du hier.

Adresse: Viktoriaallee 25, 56130 Bad Ems

Weitere Infos: Emser Therme Bad Ems

Das Monte Mare Kaiserslautern

Monte Mare Kaiserslautern
© monte mare

Das Monte Mare in Kaiserslautern ist im mediterranen Stil gehalten, sanfte Terracotta- und Ockertöne, leise plätschernde Springbrunnen, rot blühender Oleander, Olivenbäume und Korbmöbel. Das Bad wird durch 50 verschiedene Ebenen von Podesten über Balkone und Terrassen gegliedert. 

Im Freizeitbad werden dir  rauschende Wellen, rasantes Rutschvergnügen und entspannende Sprudelbereiche bei angenehm warmen Wassertemperaturen geboten. Die beiden Rutschen sind jeweils 100 Meter lang, die “Black Hole” verfügt über Licht- und Soundeffekte und die Reifenrutsche bietet eine rasante Abfahrt. Des Weiteren findest du hier noch ein Sportbecken mit Sprungturm und ein tolles Kinderbecken.

Im Monte Mare findest du außerdem eine schöne toskanische Saunalandschaft mit Innen- und Außenbereich. Geboten werden dir hier zehn Saunen mit bis zu 90 C°, ein Solebecken, ein Barfußpfad, ein Weindorf, Ruhehäuser, Whirlpools und noch einige weitere Becken.

Des Weiteren bietet dir das Erlebnisbad noch einen Wellnessbereich mit Hamam, Massagen, Dampfbad-Zeremonien und Beauty-Anwendungen sowie ein Restaurant mit köstliches Gerichten und Weinen.

Öffnungszeiten: Der Sauna & Wellness Bereich hat von Montag bis Samstag von 09:00 bis 22:00 und sonntags von 09:00 bis 20:00. Das Sport- & Freizeitbad hat täglich von 10:00 bis 19:00 geöffnet.

Eintrittspreise: Die Tageskarte für den Sauna & Wellness Bereich kostet Werktags 34,50 € und am Wochenende 37,50 €. Die Tageskarte in das Sport- & Freizeitbad kostet für Jugendliche 12,50 € und für Erwachsene 14,50 €, Kinder unter einem Meter sind frei.

Adresse: Mailänder Str. 6, 67657 Kaiserslautern

Website: Monte Mare Kaiserslautern

Ein besonderer Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz

Im Folgenden haben wir dir noch zwei schöne Kurzurlaube in Rheinland-Pfalz herausgesucht, bei dem ersten wirst du mal so richtig verwöhnt und beim zweiten wirds historisch:

Ein 3-tägiger Luxus-Städteurlaub in Mainz für Zwei

Während eures Aufenthalts werdet ihr im Rheinblickzimmer des 5-Sterne Hyatt Regency Hotels mitten in der Altstadt nächtigen, der perfekte Ausgangspunkt um Mainz kennenzulernen! Ihr bekommt neben dem Zimmer mit Rheinblick auch freien Zugang zum Wellnessbereich, wo ihr euch so richtig verwöhnen lassen könnt. Bekochen werdet ihr euch von Profi-Köchen, inklusive im Preis ist das Frühstücksbuffet, ein Aperitif zum Abendessen und einmal ein Gourmet-Dinner inkl. korrespondierender Weine.

Ein 3-tägiger Mosel-Kurzurlaub auf der Ehrenburg für Zwei

Wenn du ein Mittelalter-Fan bist, ist dieser Kurzurlaub auf der Ehrenburg bei Koblenz genau das richtige für dich! Keine Sorge du wirst dabei aber nicht wie im Mittelalter nächtigen, denn in der Burg verbirgt sich ein 3-Sterne Hotel, mit Heizung, Dusche, bequemen Bett und mehr. Das moderne wurde aber so in die Burg integriert, dass das mittelalterliche Flair erhalten bleibt. Inklusive im Preis sind das Frühstücksbuffet, einmal ein Abendessen inkl. Winzersekt als Aperitif sowie frisches Obst und eine Flasche Wasser auf dem Zimmer.

Ehrenburg
© Dominik Ketz / RPT

Hier schreibt Dirk

Hi, ich bin Dirk, dein Erlebnistester von AbenteuerFreizeit.de Ich berichte dir hier von den besten Aktivitäten, Erlebnissen, Ausflugszielen und coolsten Städten weltweit. Als Vater einer kleinen Tochter interessieren mich besonders für Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern, wie Freizeitparks, Freizeitbäder und Tierparks. Als Adrenalin Junkie und Hindernisläufer haben es mir Action und Sport Freizeitaktivitäten wie Ninja Parcours oder Kletter- und Boulderhallen angetan.