Ausflugsziel Brandenburg - Sehenswürdigkeiten & Geheimtipps für einen Tagesausflug oder Urlaub

Brandenburg Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Die schönsten Ausflugsziele in Brandenburg

Das Bundesland Brandenburg sticht vor allem mit seiner Natur heraus, im ganzen Gebiet verteilt findest du unzählige Seelandschaften, weshalb es ein Traum für alle Naturliebhaber ist. Zwischendrin findest du aber auch immer wieder schöne Städte, interessante Sehenswürdigkeiten und tolle Freizeitaktivitäten, wie Zoos und Erlebnisbäder.

Wenn du diesen Blogbeitrag liest, fragst du dich sicherlich was man denn alles in Brandenburg erleben kann. Hier bist du genau richtig, wir stellen dir schönsten Städte Brandenburgs, Sehenswürdigkeiten, Seen, Naturparks, Spaßbäder und Zoos in Brandenburg vor, die sicherlich einen Besuch wert sind! 

Eins können wir dir jetzt aber schon mal sagen egal, ob längerer Urlaub, Tagesausflug, Wochenendausflug oder Kurzurlaub in Brandenburg eignet sich perfekt für all das!

Schöne Städte in Brandenburg

In Brandenburg findest du viele schöne kleine Städte mit alten Stadtkernen und schöner Natur drumherum. Drei dieser Städte stellen wir dir hier einmal kurz vor:

Potsdam – die Landeshauptstadt

Potsdam

Potsdam ist die Landeshauptstadt von Brandenburg und ist zudem auch die Stadt mit den meisten Sehenswürdigkeiten des Bundeslands. Allein in der Innenstadt ist schon einiges zu finden, z.B. das Holländische Viertel, das Einzige in dieser Größe und Art erhaltene außerhalb der Niederlande, zwischen 134 roten Backsteinbauten fühlst du dich wie in unserem Nachbarland. An dessen Rande steht das Nauener Tor, eines von drei erhaltenen Stadttoren, in welchem sich heute Restaurants befinden. Ein weiteres Tor in Potsdam ist das Brandenburger Tor mit korinthischen Trophäen und Doppelsäulen, es ist knapp 20 Jahre älter und etwas kleiner als sein Berliner Namensvetter. 

Ein weiteres Highlight ist die St. Peter-und-Paul-Kirche mit einem eindrucksvollen 60 Meter hohen Glockenturm, im Inneren kannst du dir drei Gemälde des Barock- und Rokoko-Malers Antoine Pesne ansehen.

Erkundet die Stadt der preußischen Könige Ihr wollt raus aus dem Alltagsstress? Gönnt euch etwas Besonderes: …
339.90 EURO
Potsdam macht jeden zum Schöngeist! Ab und zu gönnt ihr zwei euch gerne eine Dosis Kultur? Für echte Schönge…
399.90 EURO
VW-Camper mieten für bis zu…Camping & Wohnwagen Urlaub
Abenteuerlust pur beim Camper-Urlaub im Bulli Du hast so richtig Lust auf Unabhängigkeit beim Reisen und willst…
579.90 EURO

Auch Kultur und Nachtleben wird in Potsdam großgeschrieben, der beliebteste Anlaufpunkt ist die Schiffbauergasse mit dem Hans Otto Theater. Dort wird Kunst ausgestellt, es werden Konzerte veranstaltet sowie Kinofilme und Theaterstücke gezeigt. Eins der schönsten Austellungshäuser Potsdams ist außerdem die Villa Schöningen, die Villa im italienischen Stil hat eine tolle jahrhundertealte Architektur und im inneren findest du eine Ausstellung zu zeitgenössischer Kunst und Geschichte. Außerdem hast du von der Villa aus einen tollen Blick auf die Potsdamer Seen.

Ein ganz besonderes Highlight ist das Schloss Sanssouci mit seiner Parkanlage, welches zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, Friedrich II. hat es 1745 erbauen lassen und nutze es als Sommerresidenz. Das Schloss liegt auf Weinbergterrassen und besitzt noch die originalen Raumausstattungen aus dem 18. Jahrhundert. Ganz besonders ist, dass sich das  Grab Friedrichs des Großen auf der oberen Terrasse befindet.

Am besten lernst du die Stadt natürlich bei einer Sightseeing-Tour kennen, wie wäre es also mit einer Stadt- und Schlösserrundfahrt durch Potsdam. Bei dieser erkundest du die wunderschöne, barocke Altstadt Potsdams und bewunderst die imposanten Schlösser mit ihren liebevoll angelegten Gärten. Mal was anderes wäre die Segway-Tour zu den Highlights von Potsdam, bei dieser spaßigen Tour fährst du mit einem erfahrenen Guide von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit.

Entdecken Sie Potsdam in Ihrem eigenen Tempo mit einem 1-Tagesticket für den Hop-On/Hop-Off-Sightseeingbus. Hö…
20.00 EURO
Erleben Sie eine kurzweilige Stadtrundfahrt zu den Highlights Potsdams und besuchen Sie die faszinierenden Schl…
20.00 EURO
Entdecken Sie die ehemalige preußische Stadt Potsdam bei einer komfortablen und bequemen Bustour.
17.00 EURO
Ferrari fahren PotsdamFahrspaß & Motorsport
Erlebe den Mythos Ferrari und erfülle Deinen Autotraum. Nach der Einweisung durch einen erfahrenen Coach wirst …
99.90 EURO
Skifahren auf dem Wasser? Kein Problem! Du wirst von einem schnittigen Motorboot gezogen und flitzt mit den Wass…
64.90 EURO
Schlüpfen Sie in die Rolle des Filmhelden! Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, was die Helden hinter den S…
349.90 EURO

Neuruppin – die Stadt von Theodor Fontane

© Fontanestadt Neuruppin

In Neuruppin wurde Theodor Fontane geboren, weshalb die Stadt seit 1998 auch den Beinamen “Fontanestadt” trägt. Aus diesem Grund findest du in der Stadt verteilt auch etliche Orte, die an ihn erinnern, so z.B.

  • das Fontane-Denkmal, direkt am Fontaneplatz, der Kreuzung mit den Fontane-Ampelmännchen
  • sein ehemaliges Elternhaus – die heutige Löwen-Apotheke,
  • seine damalige Schule – das Alte Gymnasium im Herzen der Stadt, das heute die Bibliothek, die Musik- und Jugendkunstschule und die Theodor Fontane Gesellschaft beherbergt und
  • das Predigerwitwenhaus, in dem Fontanes Mutter und Schwester zeitweise lebten.

Neuruppin mit seinen 13 Ortsteilen hat auch noch andere große Söhne und Töchter. Zu den bekanntesten zählen der Architekt Karl Friedrich Schinkel, der Komponist Ferdinand Möhring und die Dichterin Eva Strittmatter.

Neuruppin hat aber noch einiges mehr zu bieten, wie z.B. ihre Sehenswürdigkeiten, die Klosterkirche St. Trinitatis – das Wahrzeichen der Stadt am Ruppiner See, die Kulturkirche – ein prachtvolles Kultur- und Kongresszentrum, Denkmäler, den Tempelgarten mit Apollotempel und vieles mehr.

Besonders schön ist, dass Neuruppin direkt am Ruppiner See liegt, eingebettet in die weit verzweigte und abwechslungsreiche Fluss- und Seenlandschaft der Ruppiner Seenkette. Wenn du gerne Wassersport betreibst, bist du hier genau richtig. An der Seebadeanstalt „Jahnbad“ findest du Sandstrand, Steganlagen, Bootsverleih, Sprungturm und eine Gastronomie. Das flache Land lädt darüber hinaus aber auch zum Fahrradfahren ein. So kommst du schnell und umweltfreundlich innerhalb der Kernstadt voran, aber auch bis in die Ortsteile. Mit der Fontane. Rad-Route sind viele Sehenswürdigkeiten der Region per Rad zu erreichen (www.fontanerad.de). Zu empfehlen ist dabei ein Besuch des Tierparks Kunsterspring, in dem du auf einer Fläche von 16 ha der heimischen Tierwelt – wie Wolf und Fischotter – näherkommen kannst.  

Du kannst im Ruppiner Einkaufszentrum REIZ oder in der Karl-Marx-Straße mit der Bilderbogenpassage einen tollen Shopping-Tag verbringen und durch die Läden, Restaurants, Cafés und Bistros flanieren. Das nahe gelegene Museum Neuruppin präsentiert dir die Geschichte der Stadt von ihrer Gründung bis zur Gegenwart und vermittelt dir Wissenswertes über Theodor Fontane, Karl Friedrich Schinkel, den Orientmaler Wilhelm Gentz und die bunte Welt der Neuruppiner Bilderbogen. Wer noch mehr Anregungen braucht, ist beim Tourismus-Service „BürgerBahnhof“ am Bahnhof Rheinsberger Tor genau richtig. Hier lässt sich auch hervorragend die nächste Reise in die Fontanestadt planen, inklusive Buchung von Übernachtungen und Veranstaltungsbesuchen (www.tourismus-neuruppin.de).

Templin – mit Wild-West-Stadt

Templin

Auch Templin hat einige Sehenswürdigkeiten, darunter befinden sich auch ein paar außergewöhnliche, z.B. findest du dort die Wild-West-Stadt „El Dorado“. Dort schlenderst du auf einer staubigen Straße zwischen Holzhäusern, Pferdekutschen und Stallburschen umher und fühlst dich wie im Wilden Westen.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die fast komplett erhaltene und knapp 800 Jahre alte Stadtmauer mit drei Toren, die bunten Fachwerkhäuser in der Rühlstraße, die Sankt-Maria-Magdalena-Kirche, von deren Turm aus hast du einen tollen Ausblick über die Stadt sowie der jüdische Friedhof.

Templin ist von sechs Seen umgeben, auch hier kannst du also Natur pur genießen. Besonders schön ist eine Schifffahrt auf den Templiner Seen, dabei kannst du nicht nur die Natur bestaunen, sondern auch einige Raubvögel beobachten und fotografieren. Auch könntest du eine Schleusen- und Kanaltour unternehmen, bei dieser hast du einen tollen Blick auf die Stadt mit der Stadtmauer und dem markanten Kirchturm, auch kannst du dabei heimischen Seevögeln und Biberburgen entdecken.

Die schönsten Natur-Sehenswürdigkeiten Brandenburg

Wie schon erwähnt ist besonders schön in Brandenburg die Natur, von Heiden, zu Wäldern und See findest du hier viele Orte, an denen du die Natur vollends genießen kannst. Vier besonders schöne stellen wir dir hier vor:

Die Schorfheide – Natur- und Kulturparadies

Die ca. 1250 km² große Schorfheide ist ein Natur- und Kulturparadies mit seinen weiten Wäldern, Wiesen, Mooren und Seen. Sie ist Teil des UNESCO-geschützten Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin und zählt zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten Deutschlands. Rad-, Wasser- und Wanderwege führen dich durch die Schorfheide und lassen dich die Naturschönheiten erleben.

Dort leben viele bedrohte Tierarten, wie Seeadler, Fischadler oder Schwarzstorch und sogar ein paar frei lebende Wölfe konnten schon beobachtet werden. Des Weiteren fidnest du dort schwarze Elbbiber, Fischotter, Schreiadler, Fischadler, Uhus, Schwarzstorche, europäische Sumpfschildkröten und Rotbauchunken. 

Die Schorfheide ist reich an Seen, ca. 240 sind es insgesamt, unter anderem findest du dort große und bekannte Badeseen wie der Parsteiner See (größter See in der Schorfheide), der Werbellinsee, der Grimnitzsee, der Wolletzsee oder auch die weniger bekannten, wie der Jakobsdorfer See und Choriner Amtssee. Diese kannst du teilweise auch mit einem Schiff befahren und von diesem aus ganz entspannt die Natur der Schorfheide genießen.

Nationalpark Unteres Odertal – Brandenburgs einziger Nationalpark

Der Nationalpark Unteres Odertal erstreckt sich auf einer Länge von über 60 Kilometern zwischen Hohensaaten im Süden und Stettin (Stadt in Polen) im Norden, er ist damit das erste grenzüberschreitende Großschutzgebiet mit Polen. Außerdem ist er Brandenburgs einziger Nationalpark und der einzige in Deutschland, der eine Flussaue schützt.

Du findest dort intakte Flussauen mit ihrer Dynamik zwischen Überflutung und Trockenfall, wodurch sich ihre Struktur ständig ändert sowie Überschwemmungsflächen, Auwäldern, Altarmen, Sandbänken und Feuchtgebieten. Er zählt zu den artenreichsten Lebensräumen Europas.

Im Frühjahr und Herbst wird er zum Schauplatz des großen Vogelzuges. Das Untere Odertal ist ein Paradies für Wasservögel, der weltweit vom Aussterben bedrohte Wachtelkönig hat im dort sein größtes Vorkommen. Neben ihm kannst du dort auch Kiebitze, Brachvögel, Kampfläufer und viele weitere Vögel beobachten.

Am besten kannst du den Nationalpark Unteres Odertal zu Fuß, per Rad oder bei einer geführten Kanutour erleben. Der Oder-Neiße-Radweg verläuft 54 km durch den Nationalpark und bietet dir viele tolle Panoramen. Auf dem Weg der Auenblicke kannst du bis ins Herz des Nationalparks spazieren und dabei die faszinierende Landschaft genießen. Für besonders gute Ausblicke findest du auch immer wieder mal Beobachtungstürme.

Außerdem findest du dort das Nationalparkhaus Criewen mit einer Austtelung die auf anschauliche Weise über die Natur im unteren Odertal informiert. In diesem Besucherzentrum darfst du anfassen und mitmachen! Ein besonderes Highlight ist das 15.000-Liter Aquarium mit über 20 heimischen Fischarten und die Multimediashow zum Thema Wildnis.

Der Liepnitzsee – mit der Insel Großer Werder

Liepnitzsee

Der Liepmitzsee ist ein beliebter Badesee in der Nähe von Berlin und einer der saubersten in ganz Brandenburg. Der See ist tiefblau und liegt idyllisch im Wald, seine Tiefe ist umstritten, die Angaben reichen von 16 bis zu 70 Metern.

Am Westbad des Liepnitzsees liegt das Strandbad “Waldbad”, dort kannst du neben schwimmen auch Ruderboote, Kajaks, Kanus oder Wassertreter ausleihen. So kannst du zur Insel Großer Werder schwimmen oder fahren und diese erkunden. Du kannst die Insel aber mit der Liepnitzsee-Fähre entspannter erreichen.

Auf der rund 34 Hektar großen Insel findest du einen Zeltplatz und in dem Biergarten Insulaner Klause kannst du dich stärken und erfrischen. Auch dort findest du Strände, an denen du toll baden gehen kannst, sowie Boote zum Ausleihen.

Wenn du dich lieber zu Land bewegst, als im Wasser, kannst du den 15,1 Kilometer langen Liepnitzsee Rundweg entlang wandern, er führt dich entlang des Sees und durch den schönen Wald.

Der Senftenberger See – ein rundum Paket

Senftenberger See

Der Senftenberger See ist ein beliebtes Erholungsgebiet und bietet dir sieben Kilometer gepflegte Sandstrände und grüne Liegewiesen, mit extra Abschnitten für FKK und Hundebesitzer. Neben schwimmen kannst du dort verschiedenen Wassersportmöglichkeiten wie Segeln, Surfen oder Stand-up-Paddling nachgehen.

Ebenfalls kannst du dort Bootsfahren, entweder mit einem der beiden Fahrgastschiffe oder du mietest dir ein Motorboot und fährst selbst eine Runde über den See. Über die Schleuse im schiffbaren Koschener Kanal gelangst du zum Geierswalder See, so kannst du noch mehr entdecken. Der See ist außerdem sehr beliebt bei Anglern und Tauchern.

Des Weiteren führt ein 18 Kilometer langer Rundweg um den Senftenberger See, er ist überwiegend asphaltiert und führt dich vorbei an Häfen und Aussichtspunkten. Rasten kannst du unterwegs an den Restaurants und Imbissen um dich zu stärken und für die kleinen gibt es entlang des Rundwegs einige schöne Spielplätze.

Sehenswürdigkeiten in Brandenburg

Diese drei Sehenswürdigkeiten solltest du dir bei deinem Ausflug nach Brandenburg nicht entgehen lassen, etwas kirchliche und politische Geschichte sowie beeindruckende Technik und Baukunst werden dir dort geboten:

Das Kloster Chorin – mit tollem Kulturprogramm

Kloster Chorin

Das Kloster Chorin ist ein schönes gotisches Bauwerk in der Schorfheide und liegt in einer seenreichen Landschaft. Es wurde 1273 als Hauskloster der Markgrafen von Brandenburg erbaut und war das erste gotische Bauwerk aus Backstein in Brandenburg. Seine Formen und Ornamente erinnern an die großen Dome von Köln, Paris und Siena. Es ist heute ein beliebtes Ausflugsziel und bietet viele kulturelle Veranstaltungen.

Während einer Führung durch das Kloster Chorin erfährst du alles über die Geschichte des Klosters, die Backstein-Architektur und das Leben der Mönche. Zu diesen Themen findest du auch verschiedene Ausstellungen im Kloster. Außerdem findest du zeitgenössische Kunst von regionalen Künstlern im ehemaligen Krankensaal, dem Infirmarium und dem Abthaus.

Zum Kulturprogramm zählen unter anderem Feste, Ausstellungen, Theater und Konzerte, wie das Neujahrskonzert, das große Osterfest mit Markt, der Choriner Musiksommer, die Kräuter- und Keramiktage oder die Adventssonntage. Besonders toll ist der Choriner Musiksommer, seit über 50 Jahren präsentieren dabei hochkarätige Musiker, Dirigenten, Orchester und Ensembles ein vielfältiges Klassikprogramm.

Öffnungszeiten: In der Sommerzeit täglich von 09:00 bis 18:00 und in der Winterzeit täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 6 € und Ermäßigte (Studierende, SchülerInnen, Schwerbehinderte, Auszubildende und Arbeitslose) sowie Kinder 3,50 €. Führungen kosten für Erwachsene 9 € und für Ermäßigte sowie Kinder 6 €.

Adresse: Amt Chorin 11a, 16230 Chorin

Website: https://www.kloster-chorin.org/

Die Waldsiedlung Wandlitz – Die Siedlung der DDR-Elite

In der Waldsiedlung Wandlitz wurde während DDR-Zeiten als geschlossene Siedlung für die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der SED gebaut und wurde dadurch bekannt. Das brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege hat das komplette Areal samt den 23 ehemaligen Wohnhäusern der SED-Eliten, dem früheren Funktionärsclub und den Gärten unter Schutz gestellt.

Heute dient sie als Wohnsiedlung und wird für eine Reha-Klinik genutzt und kann besucht werden. Dort kannst du also die Häuser der Staatsherren entdecken, wie das Haus von Honecker und die ehemaligen Residenzen von Egon Krenz, Erich Mielke und Günter Schabowski. Auf den in der Waldsiedlung Wandlitz verteilten Informationstafeln kannst du mehr über die Geschichte dieses Ortes erfahren.

Das alte Schiffshebewerk Niederfinow

Das Schiffshebewerk in Niederfinow ist mit 60 Meter Höhe, 94 Meter Länge und 27 Meter Breite riesig und wurde 1934 in Betrieb genommen, was fast noch beeindruckender ist. Es kann Schiffe, in einem wassergefüllten Trog, innerhalb von fünf Minuten vom Oder-Havel-Kanal in die tiefer gelegene Oder und zurück befördern, wobei 36 Meter Höhenunterschied überwunden werden. Der Koloss aus 14.000 Tonnen genietetem Stahl wurde als Industriedenkmal ausgezeichnet.

Du kannst zwischen Ende März und Ende Oktober an einer Besichtigungs- und Hebefahrt durch das Schiffshebewerk teilnehmen. Dabei fährt das Boot vom Unterhafen in den Trog ein, wird in den Oberhafen transportiert, gewendet und dann geht es wieder abwärts. Auch könntest du dir in der Nähe ein Kanu ausleihen und dich damit von dem Schiffshebewerk transportieren, so wird das Erlebnis noch aufregender. Die gesamte Schleusung dauert rund 20 Minuten. Du kannst das ganze aber auch einfach von unten aus beobachten und dabei leckere Pommes von einer der Fressbuden genießen. 

Da das bestehende Hebewerk an die Grenze seiner Leistungsfähigkeit gekommen ist und nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht, wird seit 2006 direkt daneben das neue und größere Schiffshebewerks Niederfinow Nord gebaut.

Die besten Erlebnisbäder in Brandenburg

Schlechtes Wetter? Gar kein Problem! In Erlebnisbädern kannst du tolle überdachte Tage mit der ganzen Familie verbringen und in diesen beiden fühlst du dich dabei sogar wie in der Südsee:

Das Tropical Islands – Südsee-Feeling mitten in Deutschland

Tropical Islands
© Tropical Islands

Das Tropical Islands ist wohl das bekannteste und auch das schönste Erlebnisbad in Deutschland, es bietet dir den größten Indoor-Regenwald der Welt. Du findest dort ca. 50.000 Pflanzen, Flamingos und einem Mangrovensumpf mit welchen er sogar einen Weltrekord aufgestellt hat. 

In dem Erlebnisbad befindet sich außerdem eine täuschend echte Lagune mit Wasserfall, Strand und Gastronomie die der Südsee nachempfundenen sind. Weitere Highlights sind der 250 m langen Strömungskanal im Außenbereich, die riesige Wasserspielwiese im Kinderbecken, der 27 Meter hohe Wasserrutschen-Turm mit vier Rutschen, der Surf-Simulator, die Minigolfanlage sowie die 10.000 m² große tropische Saunalandschaft mit Spa und einem Fitnessbereich. 

Mit vier Restaurants, dem “Pasar Food Market”, zwei Strandbars und einem Eiscafé ist auch für deine Verpflegung im Tropical Islands bestens gesorgt.

Du kannst dort auch einen tollen Kurzurlaub mit Tropenfeeling verbringen, dafür kannst du schöne Zimmer, Lodges, Zelte oder einen Stellplatz auf dem Campingplatz buchen. 

Eintritt und Hotel

Tropical Islands mit Übernachtung in Berlin

Ab 369,90 € für 2 Personen

Folgende Leistungen sind enthalten:

  • 2 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel in Berlin
  • Inklusive einem Tageseintritt in das Tropical Islands 
  • Nur 369,90 € für 2 Personen

Zum Angebot

Öffnungszeiten: Täglich von 08:00 bis 24:00.

Eintrittspreise: Die Tagestickets kosten für Erwachsene 46,00 €, für Ermäßigte 36,50 € und Kinder bis 5 J. kostenfrei. Auch gibt es Tickets für mehrere Tage.

Adresse: Tropical-Islands-Allee 1, 15910 Krausnick

Weitere Infos: Tropical Island

Turm Erlebniscity – mehr als nur ein Erlebnisbad

TURM ErlebnisCity Erlebnisbad
© TURM ErlebnisCity

Auch die Turm Erlebniscity hat einiges zu bietet, du findest dort ein Wellenbecken, ein 34 °C warmes Solebecken, einen Strömungskanal, Erlebnis-Wasserrutschen und Saunen. In dem 400 m² großen Wellenbecken fühlst du dich im flachen Bereich wie am Strand und im tiefen wie im Meer.

Highlights sind vor allem die Rutschen, in der 80 Meter langen Black-Hole wirst du von coolen Licht- und Soundeffekten begleitet, die 30 Meter lange Langnese-Turbo-Rutsche hat eine besonders starke Neigung und in der Double Racer, kannst du, durch den zeitgleichen Start, ein Wettrennen machen.

Nach der Aktion kannst du dann im Solebecken, im Whirpool oder in der großen Sauna- und Wellnesslandschaft entspannen. Unter anderem findest du dort eine finnische Sauna, eine Panoramasauna und eine Kristallsauna. Das ist dir noch nicht genug Entspannung? Dann lasse dich doch auch noch im Wellnessbereich massieren.

Die Turm Erlebniscity ist aber nicht nur ein Erlebnisbad, du kannst dort auch Bowlen, in der Sporthalle Volleyball, Badminton, Tischtennis, Handball oder Basketball spielen sowie an der 15 Meter hohen Kletterwand klettern.

Öffnungszeiten (Erlebnisbad): Von Sonntag bis Donnerstag von 9:00-20:00 Uhr und Freitag bis Samstag sowie an Feiertagen und in den Ferien von 9:00-22:00 Uhr.

Eintrittspreise (Erlebnisbad): Die Tageskarte kostet für Erwachsene 22,00 €, für Kinder bis 16 J. 19,50 € und Kinder bis 5 J. sind kostenfrei.

Adresse: André-Pican-Straße 42, 16515 Oranienburg

Weitere Infos: Turm Erlebniscity

Der Zoo Eberswalde

Zoo Eberswalde
© Zoo Eberswalde

Das Gelände des Zoo Erbeswalde war 1795 zunächst ein Waldgelände mit Wasserfall-Anlagen, Brücken, Wasserfällen, Springbrunnen, Lauben und einer Grotte. 1928 wurde dort dann ein kleiner Wildpark mit einheimischen Wildtieren wie Uhus, Rotfüchsen, Waschbären, und Damwild errichtet, woraus sich dann der Zoo bildete.

Heute findest du im Zoo ca. 1.500 Tiere aus fünf Kontinenten, darunter sind Löwen, Tiger, Kamele, Flamingos, Kängurus und Affen. Highlights sind zum einen die aufregende Löwenanlage, bei welcher du durch einen Tunnel zu einer voll verglasten Höhle in der Mitte des Geheges gelangst und zum anderen die kommentierten Fütterungen von Pinguinen und Ottern sowie das begehbare Damwild- oder Kängurugehege.

Für die kleinen Besucher wurden überall im Zoo Spielplätze verteilt und auch im Streichelzoo werden sie sehr viel Spaß haben. Wenn du mal Hunger bekommst, kannst du in die Gaststätte oder in die Zoobaude am Urwaldhaus einkehren und dich stärken.

Zoo Eberswalde
© Zoo Eberswalde

Öffnungszeiten: Ganzjährig von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung.

Eintrittspreise: Die Tageskarte für Erwachsene kostet 10€, Kinder von 4 bis 17 kosten 5€ und darunter sind sie frei. Ein Familienticket für 2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern kostet 25€. Auch Jahreskarten werden angeboten.

Adresse: Am Wasserfall 1, 16225 Eberswalde

Weitere Infos: Zoo Eberswalde

Besondere Kurzurlaube in Brandenburg

Wenn du gerne mal einen außergewöhnlicheren Urlaub machen würdest haben wir dir hier mal zwei Kurzurlaube der besonderen Art herausgesucht:

Bei diesem Urlaub wirst du in einem XXL-Holzfass nächtigen, darin ist zwar nicht viel Platz aber du wirst darin ja auch nur gemütliche Nächte verbringen. Denn für die Freizeitgestaltung ist gesorgt! Mit im Preis enthalten sind eine Kahnfahrt und der  Eintritt in ein Spaßbad. Auch kulinarisch wird gut für dich gesorgt, du erhältst einmal ein 5-Gänge-Candle-Light Dinner, einmal ein 3-Gänge-Menü im Hotelrestaurant sowie zwei reichhaltige Frühstücksbuffets im Hotelrestaurant. Es werden Spreewald-typische Köstlichkeiten serviert.

Hierbei übernachtest du in einem 500 Jahre alten Schloss, welches vom Wassergraben umgeben ist und einen über 52 Hektar großen Landschaftspark besitzt. Bereitgestellt wird dir dazu die Junior-Suite des 4**** Schlosshotels Fürstlich Drehna, dazu erhältst du noch reichhaltiges Frühstücksbuffets, einmal ein 4-Gänge-Menü für 2 sowie eine Flasche Prosecco auf dem Zimmer. Die Sauna und den Schwimmbereich kannst du ebenfalls frei nutzen. In diesem Schlosshotel kannst du dein eigenes Märchen erleben!

Hier schreibt Dirk

Hi, ich bin Dirk, dein Erlebnistester von AbenteuerFreizeit.de Ich berichte dir hier von den besten Aktivitäten, Erlebnissen, Ausflugszielen und coolsten Städten weltweit. Als Vater einer kleinen Tochter interessieren mich besonders für Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern, wie Freizeitparks, Freizeitbäder und Tierparks. Als Adrenalin Junkie und Hindernisläufer haben es mir Action und Sport Freizeitaktivitäten wie Ninja Parcours oder Kletter- und Boulderhallen angetan.