Wusstest du, dass es in Hessen ein super Angebot an Zoos und Tierparks gibt? Dabei bieten sie die perfekte Möglichkeit, um einen spannenden und lehrreichen Tag mit der gesamten Familie zu verbringen und dabei auch jede Menge Spaß zu haben. Wir zeigen dir die besten Zoos und Tierparks in Hessen und geben dir alle Informationen, die es dazu gibt.

Der Opel-Zoo

Der Opel-Zoo begrüßt dich und deine Familie auf rund 27 Hektar und ist somit der zweitgrößte Zoo- und Tierpark im Rhein-Main-Gebiet. Der Zoo wurde 1956 als Forschungsgehege auf Initiative von Georg von Opel gegründet und auf dem Gelände befindet sich auch seine ehemalige Unternehmervilla.

Im Opel-Zoo kannst du rund 223 Tierarten und über 1.600 Tiere bestaunen, von Giraffen, Dromedare, Strauße und verschiedene Hirschen. Dabei war der Zoo auch daran beteiligt, die Ausrottung des Mesopotamischen Damhirschs zu stoppen und beliefert über sein Zucht-Programm weltweit mehrere Zoos im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes (EEP). 

Zudem ist der Opel-Zoo der Einzige in Hessen, der dir in seinem neuen, artgerechten Außengehege Elefanten zugänglich macht. Nicht zu vergessen sind die regelmäßigen Veranstaltungen und besonders die ZooFari, bei der du eine Nacht im Zoo im afrikanischen Stil erleben kannst. 

Für das körperliche Wohl sorgen zu guter Letzt zwei Restaurants und mehrere Kioske als auch die Grillplätze, an denen du dich selbst versorgen kannst.

Eintrittspreise: Für Erwachsene kostet der Eintritt in den Opel-Zoo 15,50 Euro, wobei bei Gruppen ab 20 Personen der Preis pro Person auf 14,50 Euro sinkt. Kinder unter 3 Jahren erhalten kostenlosen Eintritt und Kinder zwischen 3 und 14 Jahren bezahlen 8,50 Euro. Bei Kindergruppen ab 20 Kindern bezahlt jedes Kind 7,50 Euro.

Öffnungszeiten: Während der Sommerzeit hat der Opel-Zoo zwischen 9.00 und 18.00 Uhr geöffnet, wobei der Zoo im Juni, Juli und August erst um 19.00 Uhr schließt. Während der Winterzeit wiederum hat der Zoo von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Adresse: Den Opel-Zoo findest du am Am Opel-Zoo 3 in 61476 Kronberg im Taunus.

Weitere Infos: Opel-Zoo

Der Zoo Frankfurt

Zoo-Frankfurt-Spitzmaulnashorn
© Ralph Lear

Am östlichen Rand der Innenstadt von Frankfurt begrüßt Sie der Zoo Frankfurt auf rund 11 Hektar. Er wurde 1858 gegründet und ist somit der zweitälteste Zoo in Deutschland, nach dem Zoologischen Garten Berlin. Hier werden dir 448 Tierarten und rund 4.650 einzelne Tiere gezeigt, wobei der Zoo seinen Artenschwerpunkt einerseits auf bedrohten Tierarten mit Bezug zu den Projekten der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, auf Fischen und Reptilien sowie tropische Vögel und Nachttiere und Kleinsäuger hat.

Auf dem Gelände findest du das sogenannte Grzimekhaus, ein Giraffenhaus, Affenanlagen, ein Exotarium, Vogelbüsche und die Faust-Vogelhallen sowie ein Menschenaffenhaus, der sogenannte Borgori-Wald und den Katzendschungel. Anhand des Kinderspielplatzes, des Hecken-Labyrinths und des Stallgebäudes der Afrikanischen Savanne) erkennst du zudem auch einen Teil des alten Kinderzoos.

Verköstigen kannst du dich und deine Familien einerseits an den Ständen auf der Zoo-Terrasse und an den verschiedenen Ständen, die über das Gelände des Zoos verteilt sind.

Zoo-Frankfurt-Weißwangengibbon
© Detlef Möbius

Eintrittspreise: Für Kinder bis 5 Jahre ist der Eintritt im Zoo Frankfurt kostenlos, Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren bezahlen 6 Euro. Für Erwachsene kostet der Eintritt 12 Euro bzw. 13 Euro inklusive Naturschutz-Euro und für Familien (max. 2 Erwachsene und 1 bis max. 4 Kinder im Alter von 6 – 17 Jahren) gibt es eine Familienkarte, die 29 Euro bzw. 30 Euro inklusive Naturschutz-Euro kostet.

Öffnungszeiten: Der Zoo Frankfurt hat täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Adresse: Der Zoo Frankfurt befindet sich an der Bernhard-Grzimek-Allee 1 in 60316 Frankfurt am Main.

Weitere Infos: Frankfurter Zoo

Das Vivarium Darmstadt

Das Vivarium Darmstadt
© Zoo Vivarium Darmstadt, Wolfgang Daum

Das Vivarium Darmstadt ist klein, aber fein und heißt amtlich Zoo Vivarium Darmstadt. Es ist 5 Hektar groß und zeigt dir trotzdem 200 Tierarten und rund 2.000 Tiere. Darunter befinden sich sowohl Affen als auch tropische Fische, verschiedene Reptilien sowie farbenprächtige Vögel, die es in verschiedenen Terrarien, Aquarien und Freigehen zu sehen gibt. Ebenso zum Vivarium Darmstadt gehört ein Streichelzoo, in dem besonders die Kleinen mit den Afrikanischen Zwergziegen auf Tuchfühlung gehen können.

Bekannt ist das Vivarium auch für die diversen nationalen und internationalen Zuchtprogramme, an denen es teilnimmt. Dadurch leben hier gleich mehrere bedrohte Säugetier- und Reptilienarten. In der Zooschule können du und deine Familie zudem viel Wissenswertes erfahren und für einmal den Biologie-Unterricht live und in Farbe erleben. 

Für das leibliche Wohl sorgen der Biergarten und das Café Eulenpick im Vivarium und du kannst zudem an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen, wie zum Beispiel den Besuch beim Lieblingstier oder die Möglichkeit einmal als Tierpflegerin oder Tierpfleger tätig zu sein.

Das Vivarium Darmstadt
© Zoo Vivarium

Eintrittspreise: Das Vivarium Darmstadt bietet dir zwei Familienkarten. Für zwei Erwachsene und 1 Kind kostet die Familienkarte 14,50 Euro, für zwei Erwachsene und zwei bis vier Kinder kostet sie 15,50 Euro. Kinder unter 2 Jahren bezahlen nichts für den Eintritt, Kinder und Jugendliche zwischen 2 und 18 Jahren bezahlen 2 Euro Eintritt und für Erwachsene kostet der Eintritt 7 Euro.

Öffnungszeiten: Im März und im Oktober hat das Vivarium von jeweils 9.00 bis 18.00 geöffnet, von April bis September von 9.00 bis 19.00 Uhr und von November bis Februar von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Adresse: Das Vivarium Darmstadt findet am Schnampelweg 5 in 64287 Darmstadt.

Weitere Infos: Zoo Darmstadt

Wenn du dich für noch mehr Erlebnisse in diesem Bundesland interessierst, ist dieser Beitrag genau richtig für dich: “Die schönsten & interessantesten Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele in Hessen”!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Hier schreibt Dirk

Hi, ich bin Dirk, dein Erlebnistester von AbenteuerFreizeit.de. Ich berichte dir hier von den besten Aktivitäten, Erlebnissen, Ausflugszielen und coolsten Städten weltweit. Als Vater einer kleinen Tochter interessieren mich besonders für Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern, wie Freizeitparks, Freizeitbäder und Tierparks. Als Adrenalin Junkie und Hindernisläufer haben es mir Action und Sport Freizeitaktivitäten wie Ninja Parcours oder Kletter- und Boulderhallen angetan.