Die Lüneburger Heide ist mit ihren ausgedehnten Wald-, Wiesen- und Heideflächen ein beliebtes Urlaubsziel. Besonders schön ist sie im Spätsommer zur Zeit der Heideblüte, aber auch zu jeder anderen Jahreszeit lohnt sich ein Besuch. Auf den zahlreichen Rad- und Wanderwege kannst du schöne Touren durch die Heide zu ihren Sehenswürdigkeiten machen. Zudem bietet dir die Region sehenswerte Städte wie Lüneburg und Celle, interessante Museen sowie Freizeitparks, Tierparks und Thermen – es gibt viele tolle Ausflugsziele in der Lüneburger Heide.

In diesem Beitrag wollen wir dir ein paar der schönsten Natursehenswürdigkeiten der Lüneburger Heide, die Städte Lüneburg und Celle, interessante Museen und auch spaßige Freizeitparks, Tierparks und Thermen zum Entspannen vorstellen. Wenn du also einen Ausflug oder Urlaub in der Lüneburger Heide machen möchtest und dich fragst, was du dort so unternehmen könntest, dann bist du hier genau richtig!

Sehenswerte Städte in der Lüneburger Heide

Die folgenden zwei Städte sind perfekte Ausgangspunkte, um die Ausflugsziele der Lüneburger Heide zu besichtigen. Zudem sind sie auch selbst sehr sehenswert, denn sie haben tolle Sehenswürdigkeiten und schöne Altstädte im Angebot:

Die Hansestadt Lüneburg

Die Hansestadt Lüneburg

Die Hansestadt Lüneburg liegt im Norden der Lüneburger Heide und wurde erstmalig urkundlich erwähnt im Jahr 956, sie hat also einiges an Geschichte zu bieten. Es gibt sogar aus der Zeit der Neandertaler erste Spuren menschlicher Besiedlung. Da sie im 2. Weltkrieg nicht zerstört worden ist, verfügt so über eine der schönsten Altstädte Deutschlands mit den typischen Giebeln der Backsteingotik. So richtig bekannt geworden ist Lüneburg durch die tägliche ARD Sendung Rote Rosen.

Ein besonders schönes Gebäude ist das historische Rathaus, welches das größte mittelalterliche Rathaus Norddeutschlands ist. Während einer Führung kannst du die eindrucksvollen Gebäudeteile, wie die Gerichtslaube, den Fürstensaal, das Alte Archiv, Kanzlei und die große Ratsstube entdecken. Die älteste Kirche in Lüneburg ist St. Johannis, sie fällt schon von weitem auf, denn ihr 108 Meter hoher Turm ragt schief in den Himmel, er ist während des Baus um 1384 nach Westen hin 2,20 Meter aus dem Lot geraten. Im Inneren findest du einen berühmten Hochaltar mit Gemälden von Hinrik Funhoffs und eine prächtige Barockorgel, an welcher der junge Johann Sebastian Bach spielen lernte. Einen besonders guten Überblick über die Stadt bietet dir Wasserturm, mit seiner Aussichtsplattform in 56 Metern Höhe.

Im Museum Lüneburg erfährst du in sieben Abteilungen interessantes über Natur, Kulturgeschichte und Archäologie der Region. Mit rund 1.300 teilweise einzigartigen Exponaten wird dir die Geschichte der Stadt und Region vom Erdaltertum bis ins 20. Jahrhundert präsentiert. Ein weiteres Museum ist das Ostpreußische Landesmuseum, welches auf mehr als 2.000 Quadratmeter viele verschiedene Themen der faszinierenden Geschichte und Kultur Ostpreußens und der Deutschbalten ausstellt.

Kleine Segway TourSegway fahren
Ganz schön abgefahren! Stadt oder Land, Sightseeing oder Naturgenuss: Nach einem kurzen Fahrsicherheitstraining…
64.90 EURO
Reichlich PS in der schönsten Verpackung die Mann sich vorstellen kann. Je näher man einem Lamborghini kommt, …
299.90 EURO
Lamborghini fahren LüneburgFahrspaß & Motorsport
Hier kannst Du die Faszination Lamborghini hautnah erleben. Schon beim Start des Motors ist die ungebändigte Kr…
299.90 EURO

Nach dem Sightseeing lohnt sich ein Besuch des Stintmarkt im historischen Wasserviertel Lüneburgs. Früher wurde dort mit der Fischart “Stint” gehandelt, ein kleiner, heringsartiger Fisch, der im Mittelalter sehr beliebt war. Heute findest du dort eine schöne Kneipen- und Restaurantmeile, mit mittelalterlichen Häuser, die alle sehr gut erhalten sind. Du kannst direkt an Lüneburgs Fluss, der Ilmenau, sitzen und auf den Lüneburger Hafen, in dem ein alter Salzkahn schwimmt, blicken.

Die Residenz- und Fachwerkstadt Celle

Die Residenz- und Fachwerkstadt Celle
© Celle Tourismus

Die Stadt Celle im Süden der Lüneburger Heide hat Europas größtes zusammenhängendes Fachwerkensemble im Angebot. Es warten interessante Bauten und 500 liebevoll restaurierte Häuser auf dich, welche dich zum Spazieren einladen. In der Altstadt kannst du zudem toll shoppen gehen oder in eines der schönen Restaurants einkehren und dich kulinarisch verwöhnen lassen.

Zu den top Sehenswürdigkeiten zählt auf jeden Fall das Celler Schloss, es war eine der Residenzen des Herzogtums Braunschweig-Lüneburg. Die vierflügelige Anlage ist das größte Schloss in der Region der südlichen Lüneburger Heide. Bei einer Besichtigung kannst du unter anderem das älteste, heute noch bespielte Barocktheater Deutschlands sowie auch die Schlosskapelle, das einzige Gotteshaus nördlich der Alpen mit vollständig erhaltener Renaissance-Ausstattung, entdecken. Zudem gibt es dort noch einen schönen Schlosspark. Weitere sehenswerte historische Gebäude sind das Alte Rathaus, die Stadtkirche St. Marien und das Barocke Schlosstheater.

Unter der Stadtkirche findest du eine ganz besondere Sehenswürdigkeit, die Fürstengruft Celle. Sie wurde 1576 von Herzog Wilhelm dem Jüngeren erbaut und in ihr liegen teilweise prächtige Renaissancegrabmale der Verstorbenen, darunter der Prachtsarg von Herzog Georg Wilhelm, eine Kupferarbeit eines Celler Kunstschmiedes. Im Bomann Museum, einem der größten kulturgeschichtlichen Museen Niedersachsens, werden dir Sammlungen zur Volkskunde, Stadt- und Landesgeschichte präsentiert. Die modern, unterhaltsam und ansprechend gestalteten Dauerausstellungen zeigen sich in sieben thematisierten Rundgängen und darüber hinaus werden dir historische und kulturgeschichtliche Sonderausstellungen sowie Präsentationen moderner Kunst geboten.

Schöne Natursehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide

Dass es der Heide an Natursehenswürdigkeiten nicht fehlt, ist wohl klar, entdecke die schönen Heidelandschaften mit den vielen verschiedenen Heidepflanzen. Zu den beliebtesten Ausflugszielen zählen die folgenden vier Natursehenswürdigkeiten:

Der Wilseder Berg

Der Wilseder Berg
© www.lueneburger-heide.de

Der Wilseder Berg ist mit 169 Metern der höchste Berg der norddeutschen Tiefebene, von ihm aus kannst du bei klarer Sicht bis nach Hamburg schauen. Er ist eines der ersten Grundstücke des heutigen Naturschutzgebietes Lüneburger Heide, welches eines der ersten und größten in Deutschland ist.

Erkunden kannst du den Wilseder Berg und seine Umgebung zu Fuß oder per Rad, dafür findest du schöne Wege, die dich durch das Gebiet führen. Ein Highlight wäre bestimmt eine Kutschfahrt durch die Heide, diese sind an so gut wie jedem Parkplatz rund um den Berg zu finden. So kannst du das autofreie Naturschutzgebiet trotzdem ganz bequem entdecken.

Der Totengrund

Der Totengrund
© www.lueneburger-heide.de

Ebenfalls im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide liegt ein 30 Hektar großer Talkessel, der Totengrund. Dabei handelt es sich um eine der schönsten Heideflächen, wenn im August die Heide blüht, hast du von den Talrändern aus einen wunderbaren Blick auf das Blütenmeer. Betreten kannst du das Tal nur auf den ausgeschilderten Wegen oder du läufst einen der Wanderwege am oberen Rand entlang, welche dir eine besondere Aussicht in das Tal gewähren.

Der Totengrund ist aber nicht nur zur Heideblüte im Sommer einen Ausflug wert. Auch im Frühjahr, wenn die Natur erwacht, ist er ein lohnendes Ziel, genauso wie auch im Winter oder bei Nebel, da es dort dann richtig mystisch aussieht. Es wirkt dann wie eine Landschaft eines Aquarellbildes, weshalb der Totengrund auch zu den meistfotografierten Bereichen der Lüneburger Heide gehört.

Das Pietzmoor

Das Pietzmoor

Am Südrand des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide liegt das Pietzmoor, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Heide. Das Moor umfasst eine Fläche von ca. 2,5 km² und ist knapp 8.000 Jahre alt. Auf einem ca. 5 km langen Rundwanderweg aus Bohlenstegen kannst du quer durch das Pietzmoor

In der Hochmoorlandschaft kannst du eine spezielle Tier- und Pflanzenwelt entdecken und das, das ganze Jahr über. Ob die schöne “Wollgrasblüte” im Frühling, die Kreuzotter, die sich im Sommer in der Sonne aufwärmt, der mystische Nebel im Herbst oder die schneebedeckte Landschaft im Winter, das Moor lädt immer wieder zum Entdecken ein. Typische Pflanzen und Tiere sind unter anderem Wollgras, Glockenheide, Torfmoos, Sonnentau, Libellen, Moorfrösche, Birkhühner und Sumpfohreulen.

Das Naturschutzgebiet Meißendorfer Teiche

Das schöne Naturschutzgebiet Meißendorfer Teiche hat sich zu einem bedeutenden Refugium seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten entwickelt. Es stellt einen wichtigen Ersatzlebensraum für diese Arten dar, da sie durch die Regulierung und Begradigung der Aller sowie die zunehmende landwirtschaftliche Nutzung in der Allerniederung ihren Lebensraum verloren haben. Unter anderem kannst du dort Seeadler, Fischadler, Kraniche und Fischotter sowie viele weitere Vögel, Fische, Amphibien und Reptilien und Insekten entdecken.

Innerhalb des Naturschutzgebietes sollen die Tiere in Ruhe und Ungestörtheit leben können, weshalb du es nicht betreten darfst. An Rundwanderwegen findest du aber schöne Aussichtstürme, welche dir hervorragende Einblicke in die Teichlandschaft bieten. Ein Fernglas ist hierbei empfehlenswert.

Interessante Museen in der Lüneburger Heide

Du würdest gerne mehr über die Geschichte der Heide erfahren? Dann sind die folgenden drei Museen die richtigen Ausflugsziele für dich! Sie geben dir Einblicke in frühere Zeiten, informieren dich über die heutige Natur der Heide und vieles mehr:

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg
© FLMK

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg bietet dir über 40 historische Gebäude auf einem 12 Hektar großen Freigelände, welche von der Kultur und der Lebensweise in der Winsener Marsch und der nördlichen Lüneburger Heide erzählen. Neben den historischen Gebäuden findest du dort auch noch Hoftiere sowie große Acker- und Weideflächen, sie werden von Hand oder mit Geräten aus der Frühzeit der Industrialisierung und Schleswiger Kaltblütern bearbeitet. Zudem gibt dir ein ökologischer Pfad Einblicke in Umweltfragen der Region.

In den Gebäuden kannst du spannende Ausstellungen entdecken, eine zum Thema Handwerk, eine zur Geschichte der Königsberger Straße und eine zu Landwirtschaft. Auch gibt es immer wieder Sonderausstellungen und andere Veranstaltungen, wie Märkte, Oldtimertreffen und viele weitere Aktionstage.

Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise kannst du auf der Website des Freilichtmuseums einsehen.

Adresse: Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf

Das Naturinformationshaus

Das Naturinformationshaus widmet sich mit seiner modernen Ausstellung „Bienenwelten“ den kleinen Insekten in allen Details. Erfahre, was besonders an Bienen, den Heideimkern und Wachs und Honig ist, mit welchen Geräten die Imker heute und mit welchen sie früher gearbeitet haben und vieles mehr.

In einem kleinen “Bienenshop” findest du je nach Saison verschiedene Honigsorten von Imkern aus dem Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sowie Kleinigkeiten und nützliche Dinge rund um die Biene wie Honigseifen, Handcreme und Honigbonbons.

Die Öffnungszeiten findest du auf der Website der Lüneburger Heide, der Eintritt ist frei!

Adresse: Niederhaverbeck 3, 29646 Bispingen-Niederhaverbeck

Das Heide-ErlebnisZentrum

Der Ausstellungsbereich des Heide-ErlebnisZentrums präsentiert dir über drei Etagen die Geschichte der Heide von der Eiszeit bis zur modernen Heidepflege. Erfahre, warum die Heide nicht einfach sich selbst überlassen werden kann, wie die alten Heidebauern früher gelebt haben, wie die heutige Landschaft von Eis und Wind geformt wurde und vieles mehr. Gezeigt wird dir dies unter anderem durch historische Fotoaufnahmen und Filme.

Nach deiner Entdeckungstour kannst du in die Cafeteria einkehren und regionale Produkten wie Heidschnuckenbratwurst oder Heidekartoffeln probieren. Daneben findest du zudem einen Shop, in welchem du schöne Souveniers, wie Dekoration, Holzspielzeug, regionale Produkte oder Literatur zum Naturschutzgebiet Lüneburger Heide, kaufen kannst.

Die Öffnungszeiten findest du auf der Website der Lüneburger Heide, der Eintritt ist frei!

Adresse: Wilseder Straße 23, 21274 Undeloh

Beliebte Freizeitparks, Tierparks & Thermen in der Lüneburger Heide

Du bist mit deiner Familie in der Lüneburger Heide unterwegs? Dann ist ein spaßiger Ausflug in einen Freizeit- oder Tierpark oder ein entspannender in eine Therme bestimmt eine gute Idee. Aber auch ohne Kinder wirst du einen Besuch der folgenden Ausflugsziele garantiert nicht bereuen:

Das Heide Park Resort

Das Heide Park Resort
© Heide Park Resort, 2021

Das Heide Park Resort ist mit seinen 85 Hektar Fläche der zweitgrößte Freizeit- und Themenpark in Deutschland. Er bietet dir 43 Fahrgeschäfte in sechs coolen Themenwelten für Groß und Klein. Der Freizeitpark verfügt auch über ein Hotel mit Spaßbad und ein Feriencamp, du kannst dort also sogar einen schönen Kurzurlaub verbringen! 

Zu den Highlights des Heide Park Resorts gehört die Holzachterbahn Colossos, welche mit ihren 60 Meter die höchste Holzachterbahn Europas und die fünfthöchste Holzachterbahn weltweit ist. Weitere actionreiche Fahrgeschäfte sind der 71 Meter hohe Freefalltower Scream, die Katapult-Achterbahn Desert Race und die Wasserbahn Mountain-Rafting. Neben den Fahrgeschäften gibt es auch eine Gokartbahnen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und Miniaturautos in Form von Monstertrucks, die ferngesteuert werden können.

Weitere Infos: Heide Park Resort

Adresse: Heide Park 1, 29614 Soltau

Der Serengeti Park Hodenhagen

Serengeti-Park See und Riesenrad
© Serengeti-Park Hodenhagen

Du wolltest schon immer mal eine Safari machen, hast aber nicht die Möglichkeit nach Afrika zu fliegen? Kein Problem, denn dieses Erlebnis bietet dir auch der Serengeti Park! Der Tier- und Freizeitpark bietet dir auf seinen 220 Hektar ca. 1.200 Tiere und mehr als 40 Fahrgeschäfte. Er ist in 3 Bereiche gegliedert: die Serengeti Safari, die Dschungel Safari und die Abenteuer Safari.

Die Serengeti Safari ist 120 Hektar groß und mit dem eigenen Fahrzeug oder dem Bus befahren werden, du entdeckst dort Tiere wie Tiger, Leoparden, Giraffen, Büffeln, Gazellen und Zebras. Der Bereich Dschungel Safari beherbergt ca. 20 Affenarten, welche zum Teil in begehbaren Gehegen leben. In der Abenteuer Safari findest du dann die Fahrgeschäfte, wie Achterbahnen, Wasserbahnen, Freefalltower und Co. Der Serengeti Park bietet dir übrigens ebenfalls schöne Übernachtungsmöglichkeiten.

Weitere Infos: Serengeti Park

Adresse: Am Safaripark 1, 29693 Hodenhagen

Der Barfußpark Egestorf

Der Barfußpark Egestorf
© Barfußpark Karsteneichhorn

Der ca. 14 Hektar große Barfußpark Egestorf ist ein “Freizeitpark für Füße”, er bietet dir 60 Stationen mit unterschiedlichem Bodenbelag. Auf 2,7 km durchläufst du vielfältig angelegte Naturböden über verschlungene Pfade durch Wälder, Wiesen, Felder, Moor und Bäche. Es gibt viele Erlebnisstationen wie z. B. Riechkästen, Fühlkästen, Baumtelefone oder Kriechtunnel.

Zudem kannst du im Barfußpark auch noch einen herrlich duftenden Kräutergarten, einen Yogawald der Stille und ein “Salzineum” für gesunde Salzinhalation entdecken. Für dein leibliches Wohl findest du im Park zwei Kiosks und das Restaurant Naturium mit einer Sonnenterrasse inklusive herrlichem Panoramablick. Zudem gibt es auch einen großen Grillplatz, auf welchem bis zu 100 Personen Platz finden.

Weitere Infos: Barfußpark Egestorf

Adresse: Ahornweg, 21272 Egestorf

Der Weltvogelpark Walsrode

Weltvogelpark Walsrode
© Weltvogelpark Walsrode

Der Weltvogelpark Walsrode ist der weltweit größte seiner Art und gehört zu den zehn artenreichsten Zoos der Welt. Auf seinem 36 Hektar großen Gelände leben ungefähr 4.000 Vögel, aus 650 verschiedenen Arten. An Gastronomie fehlt es dem Tierpark nicht, es gibt zum einen das Restaurant Rosencafé und zum anderen noch zwei Imbisse, einen Biergarten und ein Eiscafé.

Du wirst dort Vögel aus allen Kontinenten und allen Klimazonen der Erde entdecken. Die Tiere leben in Innen- und Außenvolieren sowie auf einem ausgedehnten Freigelände und du kannst sie aus nächster Nähe betrachten. Zu den Highlights unter den Vögeln zählen die Schuhschnabel, die Riesentukan, die Aras und die Weißkopfseeadler. Besonders cool für Kinder sind die Mitmach-Fütterungen. Neben den Vögeln gibt es auch noch Indische Muntjaks, Kois, Schmetterlinge und Faultiere.

Weitere Infos: Weltvogelpark Walsrode

Adresse: Am Vogelpark, 29699 Walsrode

Der Wildpark Lüneburger Heide

Wildpark Lüneburger Heide Tiger

Der Wildpark Lüneburger Heide liegt eingebettet in die schöne Heidelandschaft am Rande des Naturschutzgebietes. Mit seinen über 1.200 Tieren aus 140 Arten ist er der artenreichste Tierpark im Norden. Dort wird versucht, die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu zeigen, Waldtiere leben also auf Flächen mit dichtem Waldbestand.

Zu den Tieren, die du entdecken kannst, zählen z.B. Schneeleoparden, Braunbären, Nasenbären, Wölfe, Elche, Luchse, Rentiere, Polarfüchse, Wildkatzen, Waschbären und Präriehunde. Bei den zweimal täglich stattfindenden Greifvogelvorführungen kannst du Greifvögel hautnah erleben. Für seine kleinen Besucher bietet der Wildpark einen Abenteuer- und Wasserspielplatz sowie eine Streichelecke.

Weitere Infos: Wildpark Lüneburger Heide

Adresse: Wildpark 1, 21271 Hanstedt

Die Jod-Sole-Therme Bad Bevensen

Die Jod-Sole-Therme Bad Bevensen ist ein großes Wellness- & Gesundheitsbad, wenn du dich also mal so richtig entspannen willst bist du dort an der richtigen Adresse. Dich erwartet eine großzügige Bade-Landschaft, eine moderne Sauna-Landschaft und ein Spa & Vital Center. Deinen Hunger kannst du zwischendurch im Sole Bistro stillen.

In der Bade-Landschaft findest du ein großes Vitalbecken (32°C, 3% Sole), ein Gesundheitsbecken (35°C, 4% Sole), ein Entspannungsbad (33°C, 5% Sole) und zwei große Freibecken (32°C) mit 1.000 Quadratmetern Wasserfläche. Bodensprudler, Schwallduschen und Sprudel-Sitznischen sorgen in allen Becken für angenehme Körpermassagen. Die Saunalandschaft bietet dir zwei Dampfräume (45°C), zwei Sanarien (60°C), zwei Blockhaus-Saunen (80° und 90°C), eine Kräutersauna (100°C), eine Salzsauna (90°C) und einen Saunagarten.

Im Spa & Vital Center kannst du dich z.B. mit einer Klangschalenmassagen, einer Lomi-Lomi Nui-Massagen, beim Shiatsu oder im Rasul-Heilerde-Bad verwöhnen lassen. Die Therme bietet dir außerdem noch die SOLE- und SALZWelt. In der SALZWelt erwartet dich eine 85°C warme Salzsauna sowie eine Salzlounge mit kleinen Gradierwerken, gemütlicher Kaminecke und einem kleinen Salzgarten. Die SOLEWelt ist ein Sole-Erlebnisraum auf Stelzen für 40 Personen und ein Sole-Entspannungsbereich mit Gradierwerk und Außenterrasse.

Weitere Infos: Jod-Sole-Therme Bad Bevensen

Adresse: Dahlenburger Str. 3, 29549 Bad Bevensen

Die Soltau Therme

Auch in der Soltau Therme kannst du super entspannen, sie bietet dir ebenfalls ein Solebad, eine Saunalandschaft und Wellness, aber auch ein Sportbad mit Kinderbereich, Sprungturm und Riesenrutsche. Zudem werden dir dort gleich drei Restaurants angeboten, die therme~lounge, das Bistro Marktplatz und die sauna~lounge.

Im Sportbad gibt es ein Lehrschwimmbecken, ein Sportschwimmbecken, ein Kinder-Badeland und ein Cabrio-Dach, welches sich bei gutem Wetter komplett öffnen lässt. Das schöne Solebad bietet dir ein großes Solebecken (35 °C, 3% Sole), eine Sole-Grotte (35 °C, 5% Sole), ein Tauchbecken (14 °C), ein Sole-Dampfbad (45 °C), ein Gradierwerk (28 °C, max. 6% Salzgehalt) und eine Plaza mit Sonnenterrasse.

Der Innenbereich der Saunalandschaft hat eine Salzkristall-Sauna (max. 80 °C), eine Meditations-Sauna (max. 60 °C), eine Birken-Sauna (max. 75 °C), ein Dampfbad (45 °C) und einen Whirlpool im Angebot. Im Außenbereich findest du eine Kelo-Sauna (max. 85 °C), eine Heide-Sauna (max. 90 °C), eine Erd-Sauna (max. 90 °C), ein Schwimmbecken, ein Tauchbecken, ein Ruhepavillon mit Kamin und eine Liegewiese mit Sonnendeck. Im Wellnessbereich kannst du in Soleoase und Salzgrotte, bei einer Massage oder einem Wohlfühlbad entspannen.

Weitere Infos: Soltau Therme

Adresse: Mühlenweg 17, 29614 Soltau

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Hier schreibt Luana

Hi, ich bin Dirk, dein Erlebnistester von AbenteuerFreizeit.de. Ich berichte dir hier von den besten Aktivitäten, Erlebnissen, Ausflugszielen und coolsten Städten weltweit. Als Vater einer kleinen Tochter interessieren mich besonders für Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern, wie Freizeitparks, Freizeitbäder und Tierparks. Als Adrenalin Junkie und Hindernisläufer haben es mir Action und Sport Freizeitaktivitäten wie Ninja Parcours oder Kletter- und Boulderhallen angetan.