Nach einem langen und kalten Winter, den man zum gr├Â├čten Teil in der Wohnung verbracht hat, reizt jetzt das Fr├╝hjahr, um eine neue Sportart auszuprobieren. Walken stellt auch f├╝r Sportanf├Ąnger eine gute M├Âglichkeit dar, seinen K├Ârper fit zu bekommen und fit zu halten.┬áAuch f├╝r Menschen, die Joggen als Trainingsmethode aus├╝bten und diese aus gesundheitlichen Gr├╝nden nicht mehr ausf├╝hren k├Ânnen, eignet sich Walking. ├ťbergewichtige, die eine Sportart suchen, mit der sie ein paar Pfunde abtrainieren k├Ânnen, sollten ebenfalls ├╝ber Nordic Walking nachdenken. Die schnelle Gangart beansprucht Kreislauf, Gelenke und Wirbels├Ąule nicht so stark wie das Joggen.

Wie bereite ich mich vor?

Als erstes sollten Sie sich um eine gute Ausr├╝stung k├╝mmern. Dazu geh├Ârt beispielsweise eine luftdurchl├Ąssige, bequem zu tragende Kleidung. F├╝r das Schuhwerk sollte man in ein Fachgesch├Ąft gehen und sich dort beraten lassen. Die richtigen Schuhe sind das A und O beim Walken. Per Laufbandanalyse l├Ąsst sich der passende Schuh, der sich auch nach dem K├Ârpergewicht richtet, finden. Wenn Sie nur ab und zu walken wollen, k├Ânnen Sie auch Ihre Joggingschuhe oder andere Laufschuhe benutzen. F├╝r ein regelm├Ą├čiges Training sollten Sie jedoch nicht am guten Schuhwerk sparen. Fehlen nur noch die St├Âcke, die in jedem Sporthandel zu bekommen sind und Sie k├Ânnen loslegen.

Am Anfang steht die Geduld

Bevor Sie nun starten, strecken und dehnen Sie Ihren K├Ârper ausf├╝hrlich. Damit w├Ąrmen Sie die Muskulatur auf und der K├Ârper wird auf das Walken vorbereitet. Ihr Magen sollte zwar nicht leer sein, aber auch nicht ├╝berf├╝llt. Eine kleine, leichte Mahlzeit vor dem Training reicht aus. Trinken sollten Sie allerdings reichlich. Fangen Sie langsam an, das hei├čt nicht direkt los sprinten, um dann nach nur wenigen Metern wieder stehen bleiben zu m├╝ssen. Walken Sie schnellen Schrittes los, aber in dem Tempo, der keine Atemlosigkeit hervor ruft. Gro├če Schritte strengen mehr an als kleinere.

Als Neuling ist Motivation sehr wichtig. In den ersten Tagen reicht es vollkommen aus, wenn Sie f├╝nf bis zehn Minuten ohne Pause walken.
Danach k├Ânnen Sie langsam steigern, bis Sie das Zeitziel erreicht haben, das Sie sich vorgenommen haben. Muten Sie sich direkt zu Beginn zu viel zu, l├Ąsst die anf├Ąngliche Begeisterung und Motivation schnell wieder nach.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht

Hier schreibt Dirk

Hi, ich bin Dirk, dein Erlebnistester von AbenteuerFreizeit.de. Ich berichte dir hier von den besten Aktivit├Ąten, Erlebnissen, Ausflugszielen und coolsten St├Ądten weltweit. Als Vater einer kleinen Tochter interessieren mich besonders f├╝r Freizeitaktivit├Ąten f├╝r Familien mit Kindern, wie Freizeitparks, Freizeitb├Ąder und Tierparks. Als Adrenalin Junkie und Hindernisl├Ąufer haben es mir Action und Sport Freizeitaktivit├Ąten wie Ninja Parcours oder Kletter- und Boulderhallen angetan.